*Ab wann ist LEID Leid???

Spread the love

Please follow and like us:

  • follow subscribe - *Ab wann ist LEID Leid???0
  • Share

2Q== - *Ab wann ist LEID Leid???

Ab wann ist Leid Leid?

Das ist eine gute Frage, oder? Ab wann ist Leid Leid?

Eine liebe Freundin hatte diesen Satz neulich in einem ihrer Texte thematisiert und er hat mich berührt – und ich „musste“ ihn aufgreifen….

Ich mag es schon nicht, meine Erkrankung als „Leid“ auszurücken, wie zum Beispiel: „Ich leide an/unter MS“! Nein, ich leide nicht. Ich habe MS. Punkt.

Ich bin ich.

Und meine MS ist da, sie verschafft mir ganz sicher des Öfteren großes Leid, aber ich leide nicht an ihr, da ich mich weigere zu leiden. J

Natürlich ist „Leid“ nicht immer beeinflussbar, aber ganz oft ist es auch eine „Kopfsache“, das heißt die Einstellung zu einer Sache/Krankheit macht es aus, ob sie sie uns als Leid empfinden lässt oder nicht.

Natürlich habe ich im Vergleich zu anderen MS`lern oder anderen schwer Kranken „gut reden“, da es mir noch verhältnismäßig gut geht – dieses Wissen hilft mir einerseits, meine Beeinträchtigungen besser zu tragen, aber zum anderen wünschte ich mir, gar nicht erst krank zu SEIN!

Wenn wir uns allerdings prinzipiell gewahr sind, dass es deutlich mehr „Leid“ gibt, als wir es persönlich kennen, ist das sicherlich ein wichtiger Schritt nach vorne und heraus aus dem eigenen „Leid“.

Und doch möchte niemand Sätze, wie: „Stell Dich nicht so an, anderen geht es viel schlechter!“ hören. Denn welcher Mensch hat das Recht über das andere Leid zu urteilen??? Niemand! Auch Leid miteinander zu vergleichen halte ich für wenig sinnbringend – so nach dem Motto: wer hat das schlimmere Leid.

Leid ist Leid. Und jeder, dem Leid widerfährt, hat ein Päckchen zu tragen, hat an seinem Leid zu knabbern.

Hilfreicher sind wohltuende Anteilnahme, Empathie und Akzeptanz! Denn damit nimmt mein sein Gegenüber ernst und als Ganzes wahr!

Leid ist Leid – und manchmal ist man es auch leid… Das ist normal. Ich bin Vieles leid. Aber ich leide definitiv nicht an MS. Ich leide eher unter unempathischen Mitmenschen… ;)

Spaß beiseite: es ist wichtig, dass wir uns klar machen, dass wir nicht im leid versinken dürfen, denn dann sind wir verloren. Verloren im Tal, in der Schlucht des Leides und das Licht am anderen Ende des Tunnels scheint umso weit entfernter. Es ist notwendig, dass wir das Licht immer im Auge behalten, dass wir Strategien entwickeln, uns aus einem tiefen Loch, einem Leid, wieder herausholen zu können. Hinfallen ist menschlich, Trauern ebenso, aber dann heißt es „Aufstehen und Krone richten“ :) ©2017 Heike Führ/multiple-arts.com

2Q== - *Ab wann ist LEID Leid???

2Q== - *Ab wann ist LEID Leid???

Please follow and like us:

  • follow subscribe - *Ab wann ist LEID Leid???0
  • Share

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>