heike hanf cannabis 624x474 - DUUUU konsumierst Cannabis?????  ECHT? ;)

DUUUU konsumierst Cannabis????? ECHT? ;)

Spread the love

Please follow and like us:

  • follow subscribe - DUUUU konsumierst Cannabis?????  ECHT? ;)427
  • Share

DUUUU konsumierst Cannabis?????

ECHT?

heike hanf cannabis 300x228 - DUUUU konsumierst Cannabis?????  ECHT? ;)

„Hanf – Erfahrungen mit CBD!: Infos rund um Cannabidiol, Cannabis & THC“

Ja – echt! Ich nehme täglich Cannabis zu mir und das ganz legal. Und ohne dass es high macht, oder gar abhängig!

Wie das geht?

Ganz einfach: Ich nehme täglich, meist mehrmals, mein Cannabis in Form von CBD.

Wie DAS geht?

Auch ganz einfach, denn

„CANNABIS“ ist einfach der lateinische Name von Hanf.

1 fertig 50 prozrnz 300x228 - DUUUU konsumierst Cannabis?????  ECHT? ;)

CBD bei Multipler Sklerose

Hanf (Cannabis) ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hanfgewächse.

Hanf zählt zu den ältesten Nutz- und Zierpflanzen der Erde. Die einzelnen Bestandteile der Pflanze (Fasern, Samen, Blätter, Blüten) werden ungenauer Weise ebenfalls als Hanf bezeichnet. Aus diesen Pflanzenteilen können jeweils sehr verschiedene Produkte hergestellt werden: Seile (aus den Fasern der Stängel), Speiseöl (aus den Samen), ätherisches Öl (aus destillierten Blättern und Blüten) sowie Haschisch und Marihuana (aus getrockneten Blättern, Blüten und Blütenständen).

Neben seiner Rolle als wichtiger nachwachsender Rohstoff für Textilindustrie und Bauwirtschaft wird Hanf daher sowohl als Rauschmittel wie auch als Arzneimittel verwendet.  Ursprünglich war Hanf vermutlich in Zentralasien beheimatet. Da er durch menschliches Zutun seit Tausenden von Jahren immer weiter verbreitet wurde, lässt sich das natürliche Verbreitungsgebiet jedoch nicht mehr sicher genau eingrenzen. Heute ist Hanf fast weltweit in den gemäßigten bis tropischen Zonen zu finden, sowohl kultiviert als auch verwildert. (Quelle / Stand März 2018: https://de.wikipedia.org/wiki/Hanf)

–  Reifer Hanfsamen besteht aus über 30% Öl.

–  Cannabis ist der wissenschaftliche Name des Hanfs.

11 238x300 - DUUUU konsumierst Cannabis?????  ECHT? ;)

Cannabis

Zur Pflanzengattung des Cannabis gehören unterschiedliche Hanfarten und deren Untersorten.

Es gibt Hanfarten, die auf Grund des enthaltenen THC eine berauschende Wirkung haben – beispielsweise der „Indische Hanf“.

Dieser high-machende Hanf wird auch „Marihuana“ genannt. Allerdings ist damit auch der Blütenstand der weiblichen Hanfpflanze gemeint, wenn dieser zerkleinert wurde.

Haschisch wird ebenfalls aus Hanf hergestellt. Um Haschisch zu gewinnen, wird das Harz der weiblichen Pflanze herausgepresst.

Der sogenannte Nutz-Hanf enthält kaum noch THC und macht deshalb auch nicht high. Nutz-Hanf findet man auch in Brötchen und Brot, in Müsli, als Öl und in Vogelfutter.

Was ist CBD?

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, eine einzigartige Verbindung, die sich von Natur aus in Cannabis und Hanf befindet. Das heißt, CBD ist eine biomedizinische Abkürzung für Cannabidiol, welches wiederum zu den Cannabinoiden zählt und wird aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen. Durch einen speziellen Verdampfungsvorgang (CO2 Methode) werden überschüssige Substanzen verdampft und danach herausgefiltert.

Wichtig zu wissen ist, dass CBD (im Gegensatz zu THC) nicht-psychoaktiv ist/wirkt!

Das heißt:

  • CBD macht weder „high“, noch erzeugt es Halluzinationen oder ähnliche Rauschzustände.

Marihuana enthält CBD – allerdings nur in sehr geringen Mengen. Marihuana gilt als sehr beliebtes medizinisches Heilmittel, da die darin enthaltenden Wirkstoffe vielversprechend sind. Interessant ist, dass jede Sorte ein anderes Verhältnis von Wirkstoffen enthält, so dass jede einzelne Sorte „Cannabis“ auch für jeweils andere Bedürfnisse geeignet ist. Derjenige Wirkstoff, der für medizinische Zwecke am Interessantesten ist, ist das Cannabidiol, das als CBD bekannt ist.

CBD und THC sind wichtige Inhaltstoffe in Marihuana-Pflanzen. Wenn es um Marihuana geht sind THC-reiche Sorten recht zahlreich – jedoch sind hier Sorten mit einem hohen CBD-Gehalt eher selten.

CBD steuert im Nervensystem die natürliche Reaktion des Körpers auf Schmerzen, Angst und Stress und so weiter. Es heißt ebenfalls, dass CBD im Nervensystem sogar Entzündungen vermindert und Schmerzen ausgleicht. CBD wirkt vor allem auf die sogenannten CB1-
Rezeptoren des Gehirns und zwar so, dass es sie vor Aktivierung schützt. Damit beruhigt es praktisch das Nerven- und Immunsystem. Das ist auch der Grund, weshalb CBD bei nervlichen und psychischen Problemen und Autoimmunkrankheiten hilft.

CBD ist unter anderem in Form von Öl, Kapseln, Liquid, Tee, Cremes erhältlich.

„Cannabidiol ist aber nicht nur als Hausmittel bekannt, sondern gilt in Fachkreisen als Geheimtipp und wird bei vielen verschiedenen Krankheiten und Therapien eingesetzt. Durch neue medizinische Auswertungen, internationale Studien und Expertisen-Wissen vieler Ärzte wird der Anwendungsbereich stetig erweitert. Wissenschaftliche und klinische Untersuchungen, zumeist aus den USA, zeigen ein Heilungs- oder Schmerzlinderungspotential bei Arthritis, Diabetes, Alkoholproblemen, Depressionen, Schizophrenie, Epilepsie, chronischen Schmerzen, Migräne, Multiple Sklerose, Krebs und viele weitere CBD-Therapien auf.“ (https://cbdratgeber.de/was-ist-cbd/)

Dies waren fast alles Auszüge aus meinem Buch: „Hanf – Erfahrungen mit CBD!: Infos rund um Cannabidiol, Cannabis & THC“

cbd buch pm - DUUUU konsumierst Cannabis?????  ECHT? ;)

HANF – Erfahrungen mit legalem CBD! Infos rund um Cannabidiol, Cannabis & THC – Hanf als Medizin

-> Copyright 2018 Heike Führ, Alle Rechte vorbehalten

All Rights reserved – Das Werk darf – auch teilweise – nur mit Genehmigung des Verlags und Autors wiedergegeben werden.

Ich bitte Euch auch diesem Grund den Text nicht zu kopieren, sondern immer im Ganzen fair zu TEILEN (LINK). Danke J

Meine CBD-Öl-Empfehlung: https://cbdwelt.de/ms 

MA cbdwelt 212x300 - DUUUU konsumierst Cannabis?????  ECHT? ;)

CBD-Produkte kaufen 🙂

Wenn Ihr Fragen dazu habt, könnt Ihr mich gerne anschreiben 🙂

Und noch ein Hinweis: Manchmal dauert es ein klein wenig, bis das CBD seine Wirkung zeigt. Es wird davon ausgegangen, dass sich im Körper erst einmal ein gewisser CBD-Spiegel aufbauen muss. Bei manchen Menschensetzt die Wirkung sehr schnell ein, bei andern erst nach 4 Wochen…Und es gibt Untersuchungen, dass eventuell der „Omega 3 – Spiegel“ zu niedrig ist, aber es wird Omega 3 benötigt, damit manche Produkte vom Körper überbaut erst verstoffwechselt werden… Deshalb ist GEDULD gefragt, wenn man CBD einnimmt.

Mir hilft CBD vor allem gegen meine schreckliche Fatigue! Da ich nun eine völlig neue Lebensqualität habe, nenne ich es mein „persönliches Wundermittel“! 😊

Ich nehme morgens von diesem Öl 5 Tropfen:

https://cbdwelt.de/shop/cbd-oel/10-cbd-oel-enecta/ref/3/?campaign=enecta10

und je nach Bedarf (wenn nochmal ein großes Müdigkeits-Tief kommt) noch einmal 1-2 Kapseln: https://cbdwelt.de/shop/cbd-kapseln/300mg-cbd-cbda-kapseln-endoca/ref/3/?campaign=CBDKapselnmitCBDa

  • Damit komme ich wunderbar zurecht! Meine Fatigue-Attacken sind nicht mehr täglich mehrfach präsent und wenn mich ein Fatigue-Anfall ereilt, ist er viel schneller vorüber!

Meine gesamte Konstitution und Kraft wurde dadurch verbessert, sowie auch meine Konzentrationsfähigkeit. Außerdem bin ich DEUTLICH entspannter! 😊

Andere chronisch Kranke berichten, dass CBD ihnen beim Einschlafen, gegen Spastiken und Schmerzen und gegen Abgespanntheit hilft.

Erwiesener Maßen wirkt CBD auf jeden Fall anti-entzündlich, was bei MS ja einfach super ist!

#werbung ‚sponsored by cbdwelt.de

Wenn Euch dieser Artikel gefallen hat und Ihr immer über alle Neuigkeiten informiert

sein möchtet, klickt einfach den grünen FOLLOW-Button an, der sich über jedem Post

befindet. 🙂

Dann bekommt Ihr immer eine E-Mail, wenn es etwas Neues hier gibt,

und seid direkt dabei, wenn es um Gewinnspiele geht!

Wichtig!

Ich distanziere mich davon, dass das CBD–Öl ein gleichberechtigter Ersatz von Medikamenten sei. Ich teste für mich und berichte über meine Erfahrung und erzähle von den Erfahrungen anderer chronisch Kranker. Die Tests stützen sich nicht auf wissenschaftlich fundierte Ergebnisse. Das heißt, es sind ganz individuelle und intuitive Erfahrungsberichte Bei jeder ernsthaften Erkrankung ist natürlich ein Arztbesuch wichtig.

 

Besucht und liked mich gerne auch auf

Facebook: MULTIPLE ARTS

(https://www.facebook.com/multiple.sklerose.ms/?fref=ts)

 Instagram: multiple_arts

(https://www.instagram.com/multiple__arts/)

YouTube Heike Führ Bloggerin & Autorin

https://www.youtube.com/channel/UCsP0vW_jE6w9j-urgmr6VOw

Google+ (Heike Führ Bloggerin & Autorin)

(https://plus.google.com/110168474185644893256)

Twitter (multiple_arts)

(https://mobile.twitter.com/multiple_arts)

Magic-Sound-Lab

https://www.magic-sound-lab.de

KID BLUE Musiker

https://www.kidblue.de

 

 

 

 

 

 

Please follow and like us:

  • follow subscribe - DUUUU konsumierst Cannabis?????  ECHT? ;)427
  • Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.