KUNST als Ventil, um der Krankheit Multiple Sklerose (MS) zu entfliehen

Spread the love

Please follow and like us:

  • follow subscribe - KUNST als Ventil, um der Krankheit Multiple Sklerose (MS) zu entfliehen0
  • Share

 

 

KUNST ist allgemein bekannt dafür, dass sie, egal in welchem Ausmaß, in welcher Kategorie oder gar Wertung, chronisch kranken Menschen als ein Ventil dient. Ventil, um die jeweilige Erkrankung zu vergessen, zumindest für den Moment, oder auch, um den Emotionen, die eine jede schwere Erkrankung mit sich bringt, Ausdruck zu verleihen und sie damit zu bewältigen lernen.

 

file - KUNST als Ventil, um der Krankheit Multiple Sklerose (MS) zu entfliehen

KUNST als Ventil, um der Krankheit Multiple Sklerose (MS) zu entfliehen

(News4Press.com) KUNST ist allgemein bekannt dafür, dass sie, egal in welchem Ausmaß, in welcher Kategorie oder gar Wertung, chronisch kranken Menschen als ein Ventil dient. Ventil, um die jeweilige Erkrankung zu vergessen, zumindest für den Moment, oder auch, um den Emotionen, die eine jede schwere Erkrankung mit sich bringt, Ausdruck zu verleihen und sie damit zu bewältigen lernen.

Heike Führ hat seit 1994 Multiple Sklerose (MS).
MS ist eine entzündliche Erkrankung des Zentralen Nervensystems und ist bislang noch unheilbar und auch recht unkalkulierbar im Krankheitsverlauf.
Es gibt zwar Medikamente, die helfen sollen, die fortschreitende Erkrankung aufzuhalten, aber eine echte Hoffnung gibt es derzeit leider noch nicht.
MS bringt sehr viele Einschränkungen mit sich, von körperlichen Beschwerden und Handicaps, über seelische Probleme und viele unsichtbare Symptome (wie z.B. die FATIGUE – eine abnorme Erschöpfbarkeit). Nicht selten führen auch genau diese oft nicht sichtbaren Symptome zur vorzeitigen Verrentung, was für den Patienten zwar einerseits eine Erleichterung bringt, aber andererseits wieder bewusst macht, dass man am „normalen“ Leben nicht mehr teilhaben kann.

Um für sich selbst, für die Seele, etwas Gutes zu tun, entdecken viele MS`ler recht plötzlich ihre eigene Kreativität.
Führ hat sich schon von früher Kindheit an kreativ beschäftigt, aber wurde durch Job, Familie und vor allem durch die schwere Erkrankung ausgebremst.
Erst, als lange Phasen der Arbeitsunfähigkeit hinzu kamen, widmete sie sich dem Malen auf Leinwand, hauptsächlich mit Acrylfarben, oder sie gestaltet Collagen.
Führ malt sich die Seele frei und solange sie den Pinsel halten kann, wird sie ihn auch nutzen. Sie gestaltet und dekoriert sehr gerne und kann bei alledem ein klein wenig die Sorgen um ihre Krankheit vergessen.

Seit einem Jahr betreibt sie des Weiteren eine Homepage rund um das Thema MS, um Betroffenen und auch Angehörigen Mut zu machen und als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen.
Sie schreibt Texte und Geschichten aus dem Alltag einer MS`lerin und auf Grund hoher Nachfrage und großem Interesse an diesen Texten veröffentlicht sie im Frühjahr 2014 im Rosengartenverlag ihr erstes Buch.

Schauen Sie mal auf der Webseite des Verlages vorbei: ein junger Verlag, der es nach sehr kurzer Zeit schon auf Bestseller-Listen schaffte. (www.rosengarten-verlag.de).

Und besuchen Sie die Homepage von Heike Führ www.multiple-arts.com : dort können Sie sich ihre selbstgemalten Bilder, Collagen und Weiteres anschauen. Es lohnt sich!
Auf Facebook ist sie ebenfalls sehr aktiv unter

https://www.facebook.com/heike.multiplearts?fref=ts

zu sehen.

Schauen Sie rein und erleben sie den Mensch und nicht die kranke Person.

heike@multiple-arts.com
facebook.com/heike.multiplearts
http://multiple-arts.com/Heike Führ wurde 1962 in Mainz geboren, ist verheiratet und hat 2 erwachsene Kinder. Sie setzt sich mit dem Thema „Multiple Sklerose“ auseinander und führt zur Information darüber eine Webseite. Im Frühjahr 2014 wird ihr 1. MS-Buch im Rosengarten-Verlag veröffentlicht. Sie schreibt für den Rosengarten-Verlag (Angelika Schweizer) Presse und sie ist auch in vielen anderen Medien journalistisch unterwegs.

Please follow and like us:

  • follow subscribe - KUNST als Ventil, um der Krankheit Multiple Sklerose (MS) zu entfliehen0
  • Share

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>