*Manchmal habe ich es so satt…

Spread the love

Please follow and like us:

  • follow subscribe - *Manchmal habe ich es so satt…0
  • Share

2Q== - *Manchmal habe ich es so satt…

Manchmal habe ich es so satt…

 

Manchmal habe ich es so satt, dass es mir ab und an oder auch so oft einfach sooo schlecht geht….

Manchmal habe ich es so satt, dass ich bei Hitze, oder Wärme mit Schwüle einfach nicht richtig funktioniere… (Uhthoff-Phänomen).

Manchmal habe ich es so satt, dass ich so kraftlos bin…

Manchmal habe ich es so satt, dass ich alles genauestens planen muss, dass ich Entscheidungen treffen muss, an die kein Gesunder überhaupt denkt. Z.B. ob ich die Geburtstags-Einladung auf Grund meines heutigen Zustandes annehmen kann und auf was ich dafür verzichten muss, um genügend Energie dafür übrig zu haben (Energie-Management).

Manchmal ist es einfach anstrengend, eine chronische Erkrankung zu haben, weil einfach nichts mehr so ist, wie es war.

Und manchmal habe ich auch keine Lust mehr immer nur zu lächeln…. Und doch tue ich es, – automatisch, um mein Gehirn davon zu überzeugen, dass „alles schon nicht so schlimm ist“ – denn mit einem bewussten Lächeln sendet man – wissenschaftlich nachgewiesen – Signale an das Gehirn.

Manchmal erschlägt es mich schlicht und ergreifend, dass ich mir so viele Gedanken machen muss, um meinen Tag zu schaffen….dass ich mich so verdammt einteilen muss, um nicht zwischendurch komplett schlapp zu machen.

Schlappmachen bei MS oder anderen chronischen Erkrankungen bedeutet nicht, dass man einfach mal „schlapp“ ist – nein, es bedeutet, dass auf Grund der Erschöpfung sämtliche Symptome, wie Sehstörungen und Schwierigkeiten beim laufen usw. hochkommen können, dass Schmerzen unwillkürlich auftreten, die Fatigue zuschlägt oder sonstige Symptome sich ihren Weg suchen. Einen Weg, der Spuren hinterlässt und uns als Häufchen Elend zurück lässt.

Manchmal habe ich es so satt, dass mich meine Erkrankung zu all dem zwingt, dass eine gewisse Sorglosigkeit für immer verloren ging. Da kann ich mich noch so gut und adäquat auf meinen „Satus Quo“ besinnen, kann psychologische gute Techniken anwenden, um damit klarzukommen: manchmal überfällt es mich und macht mir klar:

  1. nichts ist, wie es einmal war
  2. Du bist nicht gesund
  3. Gleichaltrigen Gesunden geht es deutlich besser

Manchmal bin ich all dies leid, manchmal habe ich das Gefühl, keine Kraft mehr aufbringen zu können und doch schaffe ich es immer und immer wieder. Ich lächle mir selbst MUT und Zuversicht zu und schaue nach vorne.

Täglich.

Minütlich manchmal….

Wir chronisch Kranken sind stark. Wir sind so stark, dass wir es manchmal selbst kaum merken und es uns dann vielleicht in Extrem-Situationen auffällt, oder wenn ein Gesunder über einen Schnupfen klagt! ;)

Hallo MS; Hallo Stärke und hallo Trauer um Gewesenes, das wir mit Dankbarkeit in uns bewahren. ©2017 Heike Führ/multiple-arts.com

Please follow and like us:

  • follow subscribe - *Manchmal habe ich es so satt…0
  • Share

One thought on “*Manchmal habe ich es so satt…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>