Schlagwort-Archive: Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen bei MS

schwindel 624x361 - SCHWINDEL und Multiple Sklerose / Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen bei MS

SCHWINDEL und Multiple Sklerose / Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen bei MS

SCHWINDEL und Multiple Sklerose

schwindel 300x173 - SCHWINDEL und Multiple Sklerose / Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen bei MS

Schwindel und Multiple Sklerose

Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen bei MS

schwindel und ms 300x233 - SCHWINDEL und Multiple Sklerose / Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen bei MS

Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen bei MS

Ich glaube, dass fast jeder MS`ler das so unschöne Symptom „SCHWINDEL“ kennengelernt hat, denn es ist ein sehr häufiges Merkmal bei Multipler Sklerose.

Er kann uns außer Kraft setzen und im wahrsten Sinn des Wortes völlig aus dem Gleichgewicht bringen: körperlich UND seelisch!

Denn Schwindel verunsichert, da man manchmal einfach nicht mehr weiß, wo oben und unten ist. Ganz praktisch beschert uns Schwindel oft Koordinationsstörungen und Probleme mit dem Gleichgewicht, was einen ohnehin schon nicht gut koordinierten MS-Körper noch zusätzlich belasten kann.

MS-Schwindel und die Psyche

Diese Unsicherheit schwappt dann auch auf die Psyche über, da man sich mit einem akuten schweren Schwindel eventuell nicht mehr alleine aus dem Haus traut, oder gewisse Sachen auch einfach nicht erledigen kann – und man ist auf Hilfe angewiesen.

Schwindel ist eines der nicht sichtbaren Symptome und doch hat es unter Umständen sehr sichtbare Auswirkungen, wie ein unsicherer Gang, nicht Stehen können (wackeln) und so weiter.

Wer den MS-Schwindel schon erlebt hat weiß, dass es dem Gang in die Hölle gleicht. Mit viel Glück dauert solch ein Schwindel als „Schwindel-Attacke“ nur ein paar Minuten lang – mit viel Pech mehrere Stunden oder auch ein bis zwei Tage lang an.

Manchmal zeigt uns der Schwindel auch einen neuen Schub an, oder ist direkt ein Schub. Oft ist er aber einfach eines der lästigen ungeliebten MS-Symptome, die JEDERZEIT auftreten können: ungefragt und heftig. Unkalkulierbar – wie die MS an sich!

Mir hilft dann nur noch sofortiges Hinlegen, denn Sitzen oder gar Stehen würde mein Gleichgewichtssinn dann nicht mehr schaffen. Und selbst im Liegen ist es eine ungewollte unangenehme Karussell-Fahrt, die weder lustig noch komisch ist, sondern nur eins: extrem verunsichernd.

Was ist Schwindel überhaupt?

Laut wikipedia.de wird als „Schwindel“ (lat. Vertigo) das Empfinden eines Drehens oder Schwankens bezeichnet, sowie das Gefühl, sich nicht sicher im Raum bewegen zu können, oder auch das Gefühl der drohenden Bewusstlosigkeit. Definiert wird Schwindel als wahrgenommene Scheinbewegung zwischen sich und der Umwelt. Man unterscheidet unter anderem Dreh-, Schwank-, Lift-, Bewegungs- und unsystematischen Schwindel.

Zum Thema Schwindel habe ich schon einiges geschrieben – hier 2 emotionale Berichte:

http://multiple-arts.com/schwindel-der-schwankende-gang-durch-die-holle/

http://multiple-arts.com/schwindel-mehr-als-nur-ein-wort/

Welche Ursache hat Schwindel bei MS?

Entzündungsherde in Kleinhirn oder Hirnstamm äußern sich nicht selten in Form von Schwindel unterschiedlicher Art.

„Die Symptome sind meist eine Folge geschädigter Nervenfasern im Kleinhirn. Das Kleinhirn ist im Zentralen Nervensystem (ZNS) die oberste Zentrale für den Gleichgewichtssinn und die Koordination der Körperbewegungen. Entstehen hier oder in den zu- bzw. ableitenden Nervenfasern im Rahmen der Multiplen Sklerose Entzündungsherde, so führt dies zu Beeinträchtigungen von Funktionen, bei denen ein abgestimmtes Zusammenspiel verschiedener Muskelgruppen und/oder die Gleichgewichtswahrnehmung notwendig sind. Letzteres ist besonders beim Gehen, Treppenlaufen oder auch fast allen sportlichen Aktivitäten der Fall.
Die Koordination unterschiedlicher Muskelaktivitäten spielt aber auch eine Rolle bei allen Verrichtungen mit den Händen, beim Sprechen, Kauen oder Schlucken sowie bei den Bewegungen der Augen. Störungen des Gleichgewichtssinns und der Koordination sind typische MS-Symptome und können zu Schwindel, Zittern (Tremor) und Gangstörungen führen.“ (Quelle: 1)

Störung des Gleichgewichts und Schwindel bei MS

Schwindel bei MS wird durch eine Störung der am Gleichgewichtssystem beteiligten Sinnesorgane wie Augen, Gleichgewichtsorgan (im Innenohr) sowie Muskel- und Gelenkrezeptoren verursacht. Beim gesunden Menschen leiten diese diverse Informationen zum Gehirn. So kann eine Einschätzung der Lage im Raum und der erforderlichen Bewegung vorgenommen werden. Die Stellung des Schädels relativ zum Körper sowie zum Boden, auf dem wir stehen, kann ebenfalls erfasst werden. Letztendlich wird auf diese Weise das Gleichgewicht wahrgenommen und somit die Balance ermöglicht.

Unterschiedliche Formen des Schwindels bei MS

Bei Multipler Sklerose sind Schwindelgefühle meist auf Schädigungen der Nerven zurückzuführen. Häufig werden sie von einem Nystagmus (unwillkürlichen Bewegungen der Augen) begleitet. Bei einer direkten Schädigung der Gleichgewichtsbahn leiden die betroffenen Menschen unter einem Drehschwindelgefühl. Es ist ein Gefühl ähnlich der Seekrankheit und kann zu Anfang auch mit Übelkeit verbunden sein. Schwindel muss allerdings kein MS-Symptom sein, sondern kann auch als Folge von Kreislaufstörungen auftreten oder mit Verspannungen bzw. Schädigungen an der Halswirbelsäule einhergehen.

Beim Auftreten von Schwindel unterscheidet man zwischen zwei Formen:

  • Unsystematischer Schwindel äußert sich in einem Gefühl der Benommenheit oder Ohnmacht. Die Ursache dieses Schwindels ist im Bereich des Gehirns und seiner Funktionen anzusiedeln.
  • Systematischer Schwindel (Vertigo) wird vom Betroffenen als “Scheinwelt” zwischen sich und der Umwelt wahrgenommen. Diese Form des Schwindels ist auf Störungen im Bereich der Gleichgewichtsorgane zurückzuführen.“ (Quelle 1)
schwindel u psyche 300x255 - SCHWINDEL und Multiple Sklerose / Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen bei MS

Schwindel und die Psyche

Aber all die fachlichen Erklärungen, die uns zwar erläutern können, was Schwindel ist und warum er bei MS auftritt, nutzen uns im gegenwärtigen Moment des tragischen Schwindels nichts – denn wir müssen ihn aushalten. Wir müssen hilflos mitansehen und fühlen, wie er von unserem Körper Besitz ergreift, uns aushebelt und unseren Körper in eine Art Alarmbereitschaft versetzt, was wiederum Folgen für unsere Seele hat. Denn aus dem Gleichgewicht zu geraten, ist auch für die Seele eine große Belastungsprobe. Den eigenen Körper nur noch als „Hülle“, die in einem Schwindel-Tsunami herumgewirbelt wird, zu erleben, ist Stress pur für Körper UND Seele.

So wundert es auch nicht, dass uns Schwindel enorm mitnimmt – auf allen Ebenen und somit auch enorm erschöpft.

Ich komme mir nach sogar nur kurzen Schwindel-Attacken immer wie ausgewrungen vor, wie durch den Fleischwolf gedreht – oder wie im Schleudergang der Waschmaschine. Übrig bleibt ein schwindeliges Etwas, was sich erst einmal NEU sortieren muss – und das kann dauern. Psychisch ebenso, wie physisch.

Schwindel ist ein unangenehmes MS-Symptom, das uns nicht guttut und dann hilft uns auch nicht ein gut gemeintes: „Ach das kenne ich, das geht vorbei!“.

In diesem Sinne: ich wünsche Euch einen tag in Balance! 🙂

Alles Liebe, Heike   ©2018 Heike Führ/multiple-arts.com

Ihr wisst ja, dass ich absoluter Fan von CBD-Öl bin, da es mir so gut hilft:
Meine CBD-Öl-Empfehlung:
https://cbdwelt.de/ms

 MA cbdwelt 212x300 - SCHWINDEL und Multiple Sklerose / Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen bei MS

Wenn Ihr Fragen dazu habt, könnt Ihr mich gerne anschreiben 🙂

Und noch ein Hinweis: Manchmal dauert es ein klein wenig, bis das CBD seine Wirkung zeigt. Es wird davon ausgegangen, dass sich im Körper erst einmal ein gewisser CBD-Spiegel aufbauen muss. Bei manchen Menschensetzt die Wirkung sehr schnell ein, bei andern erst nach 4 Wochen…Und es gibt Untersuchungen, dass eventuell der „Omega 3 – Spiegel“ zu niedrig ist, aber es wird Omega 3 benötigt, damit manche Produkte vom Körper überbaut erst verstoffwechselt werden… Deshalb ist GEDULD gefragt, wenn man CBD einnimmt.

Mir hilft CBD vor allem gegen meine schreckliche Fatigue! Da ich nun eine völlig neue Lebensqualität habe, nenne ich es mein „persönliches Wundermittel“! 😊

Ich nehme morgens von diesem Öl 5 Tropfen:

https://cbdwelt.de/shop/cbd-oel/10-cbd-oel-enecta/ref/3/?campaign=enecta10

und je nach Bedarf (wenn nochmal ein großes Müdigkeits-Tief kommt) noch einmal 1-2 Kapseln: https://cbdwelt.de/shop/cbd-kapseln/300mg-cbd-cbda-kapseln-endoca/ref/3/?campaign=CBDKapselnmitCBDa

  • Damit komme ich wunderbar zurecht! Meine Fatigue-Attacken sind nicht mehr täglich mehrfach präsent und wenn mich ein Fatigue-Anfall ereilt, ist er viel schneller vorüber!

Meine gesamte Konstitution und Kraft wurde dadurch verbessert, sowie auch meine Konzentrationsfähigkeit. Außerdem bin ich DEUTLICH entspannter! 😊

Andere chronisch Kranke berichten, dass CBD ihnen beim Einschlafen, gegen Spastiken und Schmerzen und gegen Abgespanntheit hilft.

Erwiesener Maßen wirkt CBD auf jeden Fall anti-entzündlich, was bei MS ja einfach super ist!

#werbung ‚sponsored by cbdwelt.de

 Wenn Euch dieser Artikel gefallen hat und Ihr immer über alle Neuigkeiten informiert

sein möchtet, klickt einfach den grünen FOLLOW-Button an, der sich über jedem Post

befindet. 🙂

Dann bekommt Ihr immer eine E-Mail, wenn es etwas Neues hier gibt,

und seid direkt dabei, wenn es um Gewinnspiele geht!

Wichtig!

Ich distanziere mich davon, dass das CBD–Öl ein gleichberechtigter Ersatz von Medikamenten sei. Ich teste für mich und berichte über meine Erfahrung und erzähle von den Erfahrungen anderer chronisch Kranker. Die Tests stützen sich nicht auf wissenschaftlich fundierte Ergebnisse. Das heißt, es sind ganz individuelle und intuitive Erfahrungsberichte Bei jeder ernsthaften Erkrankung ist natürlich ein Arztbesuch wichtig.