*Kapriolen der MS und Tanz des Kreislaufes

Spread the love

Please follow and like us:

  • follow subscribe - *Kapriolen der MS und Tanz des Kreislaufes433
  • Share

9k= - *Kapriolen der MS und Tanz des Kreislaufes

Kapriolen der MS und Tanz des Kreislaufes

Kann dieser Tag weg?

Es gibt Tage, die könnte man streichen, wobei es schade wäre, denn dieser hatte auch sein Gutes.

Fangen wir vorne an: morgendliche Routine: Facebook checken, meine FB-Seite und Homepage pflegen und ungewöhnlich viele Mails checken. Ich spüre schon eine leichte Überforderung. Danach Gassi und dieser Spaziergang wurde in heißer Sonne länger als geplant, da wir ebenfalls ungewöhnlich viele Hunde samt Besitzern trafen. Danach kurzes Ausruhen und schon ein wackeliges Gefühl…. Dann Telefonat mit der Agentur, das über 2 Stunden dauerte und zwar sehr fruchtbar, schön und inspirierend war, aber dann scheinbar in der Gesamtheit viel war…. Danach Mails beantworten, noch einen Artikel fertig schreiben, der ausnahmsweise mal einen Abgabetermin hat….und so weiter….

Uhthoff kam zu Besuch – unangemeldet wie immer, aber immerhin brachte er Frau Fatigue nicht mit und ich wähnte mich trotz der Kraftlosigkeit noch in Sicherheit… Ausruhen und abends dann auf zu einer Geburtstags Party, auf die ich mich schon lange gefreut habe. Alles scheint gut, bis mich auf der Feier plötzlich Schweißausbrüche, Schwindel und Übelkeit überfallen – und ich publikumswirksam umkippe. Hallo MS, Hallo Tanz durchs Kreislauf- und Uthoff-Leben! Hallo Peinlichkeit und Hallo Aufwachen…

Die Party war dann vorbei, aber das angefangene Stück Eistorte musste ich noch fertig essen 😉 Man gönnt sich ja sonst nichts. J
Hinfallen, aufstehen, Krone richten und dem Angesicht ins Auge blicken: MS und Uhthoff PLUS Kreislauf-Hitze-Versagen: ein Cocktail der besonderen Art. MS-Kapriolen und das vor Publikum. Naja, somit war ich ungewollt die Attraktion des Abends 😉

Es gibt sie, diese Tage, die weg können…. und doch auch so viel Schönes bieten – da müssen wir durch, das gehört zu unserem Leben. Und doch lassen wir es uns nicht verbieten… Ich lebe und lasse mir auch meine Lebendigkeit und Lebenslust nicht nehmen… Kurz ausruhen, weiter geht’s… auch wenn die Endstation dann eher mein Bett war 😉

Und Dankbarkeit kam auf: mein Mann war bei mir, hielt meine Hand und ich war nicht alleine…. Unsere Freunde waren sehr mitfühlend…. Dieser Tag darf nicht „weg – er hat mir nämlich gezeigt, dass es wundervolle Menschen gibt und dass es immer weiter geht – irgendwie. Also: hinein ins Leben, auch wenn es heute auf der Couch im Kühlen stattfindet 😉
©2016 Heike Führ/multiple-arts.com

Please follow and like us:

  • follow subscribe - *Kapriolen der MS und Tanz des Kreislaufes433
  • Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.