Archiv der Kategorie: Medizin-News

35530613 2060841177322201 1308169033165570048 n 624x468 - Propital – für den Darm und auf Umwegen somit auch für die MS - ich bin begeistert

Propital – für den Darm und auf Umwegen somit auch für die MS – ich bin begeistert

Propital – für den Darm

und auf Umwegen somit auch für die MS

35547738 2060841253988860 4282309426083266560 n 300x225 - Propital – für den Darm und auf Umwegen somit auch für die MS - ich bin begeistert

Propital – für den Darm und auf Umwegen somit auch für die MS

#Werbung: Das Propital von Navimol wurde mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Trotzdem spiegelt dieser Artikel jedoch absolut meine persönliche Meinung wider.

Hallo Ihr Lieben,

ich durfte das momentan in den Medien so hochgelobte Propital testen und war sehr gespannt.

Denn man weiß bereits seit längerer Zeit, dass die individuelle Darmflora, auch „Mikrobiota“ genannt, entscheidenden Einfluss auf die Funktion des Immunsystems ausübt. Somit kam die Annahme auf, dass ein gesunder Darm nur förderlich sein kann – für jeden Menschen – aber für Menschen mit MS erst recht. Da die Darmflora bei MS deutlich verändert ist, könnte das Propionat sinnvolle Veränderungen bewirken.

Ich stelle Euch einige Recherchen zusammen und berichte dann im Anschluss über meine Erfahrungen.

Vorab könnt Ihr Euch auch dieses Video anschauen, in dem von der Propionsäure berichtet wird: https://www.amsel.de/multiple-sklerose-news/medizin/propionsaeure-bei-multipler-sklerose/

Was ist Propionat?

= Salz der Propionsäure: Propionat

Das Propion ist eine sogenannte „kurzkettige Fettsäure“, die normalerweise im Dickdarm des Menschen von Bakterien gebildet wird und leider in der Nahrung nicht oft vorkommt.

Normalerweise bewirkt das gesunde Immunsystem, dass krankmachende und schädliche Bakterien und Viren identifiziert und bekämpft werden können. Außerdem sollte es unterstützende und notwendige Bakterien im Darm erkennen um an dieser Stelle die Immunreaktion zu unterdrücken.

Nun kommen wir zu den „Kurzzeitigen Fettsäuren“: Denn diese haben einen Einfluss auf diesen Mechanismus. Eine zu geringe Menge kurzkettiger Fettsäuren kann dazu führen, dass die Konzentration weißer Blutzellen – vor allem regulatorischen T-Helferzellen – nachlässt. Diese Zellen haben die Funktion, Autoimmunerkrankungen zu unterbinden, zum Beispiel Schuppenflechte, Rheuma oder Multiple Sklerose. Bei diesen Erkrankungen reagiert das Immunsystem zu stark, sodass Entzündungsreaktionen im Körper Gewebe im Gehirn, in den Gelenken oder in der Bauchspeicheldrüse schädigen. (Angelehnt an: (1) )

Bei MS könnte dieser Ablauf gestört sein, denn man konnte feststellen, dass es bei MS`lern sowohl einen signifikanten Anstieg der Immunregulatoren, als auch einen Rückgang der Entzündungswerte gab! Und genau das ist es, was mich dazu gebracht hat, diesen Lebensmittelzusatz zu testen. Denn alles, was anti-entzündlich wirkt, kann bei MS ja nur gut sein. ?

Das Propital von Navimol

  • Propital enthält das Salz einer kurzkettigen Fettsäure (Natriumpropionat), das nach der EU-Richtlinie (EFSA) in Zusammenhang mit dem täglichen Nahrungsmittelkonsum als unbedenklich und sicher eingestuft ist. Propital ist vegan, gluten-, und laktosefrei.
  • Propital enthält nur Inhaltsstoffe höchster Qualität aus deutscher Produktion.
  • Packungsgröße

60 Kapseln pro Packung 

  • Zutaten / Zusammensetzung pro Kapsel

Eine Kapsel enthält 500mg Natriumpropionat.

 

35530613 2060841177322201 1308169033165570048 n 300x225 - Propital – für den Darm und auf Umwegen somit auch für die MS - ich bin begeistert

Propital bei MS

Hier geht es zum Shop:

Was mir gut gefällt ist, dass es verschiedene und faire Möglichkeiten der Bestellung gibt: https://navimol.de/?wpam_id=3

navimol shop 300x244 - Propital – für den Darm und auf Umwegen somit auch für die MS - ich bin begeistert

Propital von Navimol

Das Besondere bei Navimol ist, dass die Firma eine Zufriedenheitsgarantie gibt!

  • „Navimol gewährt die Zufriedenheitsgarantie: falls Sie mit Ihrem Produkt nicht zufrieden sind, schreiben Sie uns warum und wir tauschen es um oder nehmen es zurück und erstatten Ihnen den Kaufpreis. Jederzeit. Wir möchten, dass Sie mit unseren Leistungen zufrieden sind.“

Man weiß auch, dass sogar unschädliche Darm-Bakterien durch die Darmbarriere in die Blutbahn gelangen können und somit eine Überreaktion des Immunsystems auslösen können. Als Folge greift die köpereigene Abwehr das eigene Nervensystem an und kann damit beispielsweise die MS beeinflussen. Deshalb spielen wohl auch die Ernährung und der Darm eine solch zentrale Rolle bei der MS.

MEINE Erfahrungen:

Da mein Körper sehr empfindsam auf die Einnahme jeglicher Mittel reagiert, habe ich erst einmal mit einer Kapsel am Morgen gestartet. Am 4. Tag habe ich dann 2 Kapseln pro Tag genommen (eine morgens eine abends jeweils zum Essen)

Dann kam plötzlich ein ganz heftiger Infekt auf mich eingeprasselt, mit dessen Verlauf ich auch Antibiotika nehmen musste: Nun konnte sich das Propital aber mal wirklich zeigen ?

Normalerweise nehme ich immer zu einem Antibiotikum auch ein Probioticum dazu. Darauf habe ich nun, da ich ja Propital nehme, verzichtet. Und tatsächlich: ich habe das Gefühl, dass es meinen Darm schützt!

Den Härtest, der sehr unfreiwillig war, hat das Propital also bestanden! ?

Verschafft Propital mehr Energie?

Mein Fazit:

Ja, ich bin der Überzeugung, dass es mehr Energie bringt. Meine Fatigue hat sich nochmal gebessert, mein sehr empfindsamer Magen-Darm-Trakt hat sich stabilisiert und ich habe das Gefühl, dass ich mit meiner MS insgesamt stabiler bin. Mittlerweile nehme ich es seit mehreren Wochen und möchte es nicht mehr missen. Ich habe mir schon Nachschub bestellt. ?

Meine Empfehlung: da Propital mit seinen Inhaltsstoffen dem Darm gut tut und man ja weiß, dass Vieles im Körper über den Darmbereich geregelt wird, kann ich es – besonders im Hinblick auf MS – nur empfehlen.

Ich probiere ja immer mal wieder Nahrungsergänzungsmittel aus, aber außer CBD war mir noch keines so viel Wert, dass ich darüber berichtet hätte. Und wie Ihr wisst, bin ich dabei sehr ehrlich, da ich wirklich von etwas überzeugt sein muss, bevor ich es empfehle.
Doppeltes Fazit: ? Daumen HOCH für Propital der Firma Navimol!

LINKS:

 Wenn Euch dieser Artikel gefallen hat und Ihr immer über alle Neuigkeiten informiert

sein möchtet, klickt einfach den grünen FOLLOW-Button an, der sich über jedem Post

befindet. 🙂

Dann bekommt Ihr immer eine E-Mail, wenn es etwas Neues hier gibt,

und seid direkt dabei, wenn es um Gewinnspiele geht!

Wichtig!

Ich distanziere mich davon, dass das Propital ein gleichberechtigter Ersatz von Medikamenten sei. Ich teste für mich und berichte über meine Erfahrung und erzähle von den Erfahrungen anderer chronisch Kranker. Die Tests stützen sich nicht auf wissenschaftlich fundierte Ergebnisse. Das heißt, es sind ganz individuelle und intuitive Erfahrungsberichte Bei jeder ernsthaften Erkrankung ist natürlich ein Arztbesuch wichtig.

 

 

1 fertig 50 prozrnz - Hilft CBD beim Uhthoff-Phänomen?

Hilft CBD beim Uhthoff-Phänomen?

Hilft CBD beim Uhthoff-Phänomen?

21ffbbbbeaf12c5fb98cdeb291b64dc4 300x223 - Hilft CBD beim Uhthoff-Phänomen?

Uhthoff-Phänomen kühlen 🙂

Was ist das Uhthoff-Phänomen?

Hier nochmal eine kurze Zusammenfassung meines Artikels, damit ich darauf aufbauend den Zusammenhang von CBD und dem Uhthoff-Phänomen erklären kann:

Vom Uhthoff-Phänomen betroffen sind mehr als 80 % der an MS Erkrankten. Als Ursache wird auch hier eine temperaturbedingte Verschlechterung der Leitfähigkeit demyelinisierter Axone angenommen.

uhthoff vampir idee ralf wenzer 300x187 - Hilft CBD beim Uhthoff-Phänomen?

Uhthoff ist ein kräfteraubender Vampir 🙁

Die gebräuchlichste Anwendung des Begriffs ist jedoch die der „Zunahme neurologischer Ausfallerscheinungen bei hoher Umgebungstemperatur“ (Hitze im Sommer, warme Räume usw.), oder auch Körpertemperatur (heiße Bäder, Sauna, Fieber etc.). Andere erleben, dass sie verstärkt mit Fatigue, kognitiven Störungen, Tremor, Gefühlsstörungen oder Spastik zu tun haben, wenn es warm wird oder sie sich körperlich anstrengen. Weiterlesen

uhthoff 624x460 - Was ist das UTHOFF-Phänomen?

Was ist das UTHOFF-Phänomen?

Was ist das UTHOFF-Phänomen?

uhthoff 300x221 - Was ist das UTHOFF-Phänomen?

Das Uhthoff-Phänomen – Pseudo-Schub

Hitze und Co. haben viele MS`ler schwer im Griff und viele alte Symptome der Multiplen Sklerose flammen wieder neu auf.  Das führt zur Angst, dass es sich um einen neuen Schub handeln könnte. Meist ist es aber „nur“ PSEUDO-Schub. Das UHTHOFF-Phänomen!

Uhthoff-Phänomen: Der Pseudo-Schub!

 „Uhthoff-Phänomen: „Es wurde 1890 von Wilhelm Uhthoff, einem deutschen Augenarzt, als temporäre Verschlimmerung der Symptomatik bei Patienten mit einer Optikusneuritis beschrieben, als diese sich körperlich anstrengten. Weitere Forschungen zeigten auch eine Verschlechterung bei verstärkter Hitzeeinwirkung.

Das Uhthoff-Phänomen kann bei allen Erkrankungen auftreten, die mit beschädigten Markscheiden der Nervenfasern einhergehen, wie z. B. MS.

Als Uhthoff-Phänomen im weiteren Sinne wird auch die vorübergehende Verschlechterung neurologischer MS-Symptome bei einer Erhöhung der Körpertemperatur (z. B. bei Fieber, heißen Bädern oder in der Sauna) bezeichnet.

Betroffen sind mehr als 80 % der an MS Erkrankten. Als Ursache wird auch hier eine temperaturbedingte Verschlechterung der Leitfähigkeit demyelinisierter Axone angenommen.

Weil es von einem Erkrankungsschub abgegrenzt werden muss, bleibt das Uhthoff-Phänomen auch heute klinisch bedeutsam. Eine Verschlechterung des Zustandes von MS-Patienten aufgrund von Hitze oder Anstrengung wird auch als Pseudo-Schub bezeichnet.“

Uhthoff Ph 300x212 - Was ist das UTHOFF-Phänomen?

Was ist das Uhthoff-Phänomen?

Das Uhthoff-Phänomen im Überblick:

  • Hohe Temperaturen beeinflussen die MS-Symptomatik: Uhthoff-Phänomen
  • Viele MS`ler fürchten die große Hitze im Sommer und das zu Recht.
  • Die MS`ler, die Wärme schlecht ertragen können, sind aber nicht zwangsläufig die, die den Winter lieben – und umgekehrt.
  • Manche MS`ler lieben die Hitze und fürchten vielleicht die Kälte.

 

uhthoff hammer... 262x300 - Was ist das UTHOFF-Phänomen?

Uhthoff-Phänomen

Wissenschaftliche Erklärung zum Uhthoff-Phänomen:

Als Uhthoff-Phänomen bezeichnet man also eine zunehmende Symptomverstärkung  und Müdigkeit bei Temperaturerhöhung. Dieses Phänomen ist bei Multipler Sklerose relativ bekannt und wird auch als „Pseudo-Schub“ bezeichnet, da es sich oft anfühlt, wie ein neuer Schub. Gerade frisch diagnostizierte MS`ler haben anfangs Schwierigkeiten, dies zu differenzieren.

Wie bei der Fatigue auch handelt es sich hierbei um ein nicht willentlich veränderbares Gefühl. Man kann die Umstände verändern (Kühlung usw.), aber das wirklich äußerst unangenehme Gefühl, wenn „Herr Uhthoff“, wie er umgangssprachlich genannt wird, zuschlägt, ist mit Worten kaum zu beschreiben.

Des Weiteren gilt, dass das Uhthoff-Phänomen die Verschlechterung neurologischer Symptome, oder der allgemeinen Leistungsfähigkeit (auch im Rahmen erhöhter Umgebungs- oder Körpertemperatur/Fieber) beeinflusst.

Im Extremfall kann dies zu vorübergehenden kompletten Lähmungserscheinungen führen, im „Normalfall“ können alte und bekannte Symptome auftreten. Diese Symptome bilden sich aber immer wieder zurück – spätestens nach völliger Abkühlung. DAS ist charakteristisch für das Uhthoff-Phänomen.

Allerdings beruhigt das an einem heißen Sommertag mit Temperaturen bis 40°C nicht wirklich und das so erschöpfende innerliche Gefühl von drohender Ohnmacht ist sowieso noch einmal eine besondere Belastung.

Auch eine vorübergehende Verschlechterung der Sehschärfe bei körperlicher Anstrengung wird unter dem Begriff Uhthoff-Phänomen aufgelistet. Viele Menschen mit MS sehen plötzlich verschwommen, oder wie durch einen Nebel. Auch die Farbwahrnehmung kann verändert sein.

Wie erklärt sich das Uhthoff-Phänomen?

Die gebräuchlichste Anwendung des Begriffs ist jedoch die der „Zunahme neurologischer Ausfallerscheinungen bei hoher Umgebungstemperatur“ (Hitze im Sommer, warme Räume usw.), oder auch Körpertemperatur (heiße Bäder, Sauna, Fieber etc.). Andere erleben, dass sie verstärkt mit Fatigue, kognitiven Störungen, Tremor, Gefühlsstörungen oder Spastik zu tun haben, wenn es warm wird oder sie sich körperlich anstrengen.

Eine US-amerikanische Studie hat im Übrigen ergeben, dass Hitze nicht nur kognitive Funktionen einschränken kann, sondern auch die Verarbeitungsgeschwindigkeit von Informationen im Gehirn verlangsamt ist. Hitze kann also auch die Hirnfunktion bremsen.

Auswirkungen des Uhthoff-Phänomens

Wärme kann sich demnach auf das Wiederauftreten früherer Symptome auswirken. Besonders, wenn eine erhöhte Instabilität der betroffenen Nervenleitbahnen im Zentralnervensystem vorliegt. Dies ist dann keine erneute Entzündung!
Beispielsweise hatte ich 1994 als ersten Schub eine heftige Sehnerv-Entzündung, bei der das linke Auge erblindet war, sich aber zum Glück vollständig zurückgebildet hat. Bei großer Hitze, Stress oder einem Infekt, flammt diese Störung wieder auf: ich bekomme Sehstörungen, das linke Auge schmerzt und ist nicht belastbar (es „wackelt“) und auch andere meiner bekannten oder auch weniger bekannten MS-Symptome machen sich bemerkbar. Immer werde ich kraftlos dabei, habe Probleme Treppen zu steigen und bekomme eine taube Gesichtshälfte – das ist ein typisches Uhthoff-Phänomen. Zu Beginn meiner Erkrankung hat mich das immer in Angst und Schrecken versetzt, bis mir meine damalige Neurologin erklärte, dass es „nur“ ein Pseudo-Schub sei. Aushalten müssen wir diese Symptome ja trotzdem, denn sie sind real, aber es ist beruhigend zu wissen, dass es kein neuer Schub ist!

Wenn ich dann wirklich und konsequent für Abkühlung sorge (wenn möglich!!!), dann verschwinden die Symptome auch wieder nach und nach. Trotzdem kann sich so ein Pseudo-Schub auch nachhaltig auswirken und die allgemeine Konstitution so schwächen, dass man tagelang von Kraft –und Energielosigkeit betroffen ist.

e14fd70b884c5f8f27ae3f5164f9f6ce 300x300 - Was ist das UTHOFF-Phänomen?

uhthoff phänomen

Einige meiner engsten Freunde kennen mich im Sommer mit einem nassen kalten Handtuch um den Hals geschlungen, sowie mit meiner Kühlweste und wissen, dass ich DRINGEND Abkühlung brauche. Auch wenn es kein Schub ist, ist dieses Symptom enorm anstrengend und belastend und schwächt mich manchmal trotz Abkühlung noch lange.

Es gibt aber auch hier Ausnahmen: einigen MS-Patienten machen sowohl Hitze, als auch Sauna oder ein heißes Bad überhaupt nichts aus. Sie können diese Dinge genießen, wie Gesunde auch.
Ebenso verhält es sich mit der Kälte im Winter: Einige Patienten lieben es, wenn es kühler wird, andere bekommen Spastiken, Versteifungen, können evtl. noch schlechter laufen und fühlen sich einfach unwohl.
DAS sind die 1000 Gesichter der MS!

Diagnose Uhthoff-Phänomen ohne MRT

Interessanter Weise wurde vor der Einführung der Magnetresonanztomographie (MRT) als wichtige diagnostische Säule das Uhthoff-Phänomen dazu herangezogen, eine Multiple Sklerose zu diagnostizieren. Personen mit Verdacht auf MS wurden in eine warme Badewanne gelegt. Kam es zu MS-typischen Symptomen oder verschlimmerten sich bereits bestehende MS-Symptome, ging man von der Diagnose Multiple Sklerose aus (“Hot-bath-test”).

 

URSACHE des Uhthoff-Phänomens:

Bei einem Anstieg der Körpertemperatur kann generell beobachtet werden, dass die Nervenimpulse verlangsamt sind. Eingeschränkte körperliche Aktivitäten, vermindertes Reaktionsvermögen oder eine herabgesetzte Konzentrationsfähigkeit sind die Folge. MS verursacht eine Schädigung der Markscheide, die die Nerven wie eine Isolationsschicht umgibt. Damit wird die schnelle Weiterleitung der Nervenimpulse beeinträchtigt.
Beim Uhthoff-Phänomen wird vermutet, dass der Einfluss von Hitze diese Vorgänge noch langsamer ablaufen lässt oder auch blockiert. Die MS-Symptome, die der Erkrankungsprozess als solcher hervorgerufen hat, werden dadurch zusätzlich betont.
Vermuteter Grund ist eine verschlechterte Leitfähigkeit demyelinisierter Axone aufgrund einer Temperaturerhöhung. Das Uhthoff-Phänomen betrifft auch andere demyelinisierende Erkrankungen. (www.amsel.de)

Diese wissenschaftliche Erklärung ist einleuchtend und bedeutet vor allem eins: wir bilden uns dieses Symptom nicht ein!

 

Behandlung des Uhthoff-Phänomens:

Der Körper kann sich normalerweise selbst abkühlen, indem der Herzschlag erhöht und die Atmung beschleunigt wird, ähnlich dem Hecheln bei einem Hund. Bei diesem Vorgang wird mehr Blut in die oberen Gewebeschichten befördert und die Blutgefäße weiten sich. Die Hautporen öffnen sich, und der Körper kann schwitzen, was ebenfalls kühlt. Das ist aber das „normale“ Abkühlen bei Gesunden.
Selbst wenn dieser Mechanismus bei MS-Kranken prinzipiell funktioniert, haben wir es aber zusätzlich mit den körperlichen Auswirkungen der oben beschriebenen Ursachen zu tun.

Bei schwül-heißem Wetter ist das Abkühlen deutlich schwieriger: Steigt mit der Temperatur die Luftfeuchtigkeit, hat der Körper Schwierigkeiten zu schwitzen, da die Umgebungsluft schon mit Feuchtigkeit gesättigt ist. Der abkühlende Effekt, wenn der Schweiß verdunstet, wird durch die schon feuchte Luft verhindert. Eine solche Wettersituation – schwüle Hitze – wird daher von den meisten MS-Betroffenen als sehr beschwerlich empfunden.

An solchen Tagen sollte man sich – wenn möglich – eher drinnen und vorzugsweise in klimatisierten Räumen aufhalten. Neben kühlenden Fußbädern, Duschen und kühlen Getränken können die richtige Kleidung oder Kühlwesten helfen. Auch kühlende Nacken- und Stirnbänder oder Manschetten, die mit einem speziellen Kühlgel gefüllt sind, verschaffen Erleichterung. Allgemein gilt, dass eine gute körperliche Konstitution eine gute Voraussetzung ist, um mit Hitze besser umzugehen. Übergewicht belastet den Körper zusätzlich – ein guter Grund für ein aktives Leben mit MS. (www.amsel.de)

Das beste Mittel gegen das Uhthoff-Phänomen ist es, die Auslöser zu meiden: Das heißt, kein heißes Vollbad nehmen, eher kühl duschen, auf die Sauna verzichten. Im Sommer hilft es, kühle Plätze aufzusuchen, nicht zur Mittagszeit Aktivitäten zu planen, im abgedunkelten Raum zu bleiben, sowie einen Ventilator am Arbeitsplatz (und Zuhause) aufzustellen.
Für Betroffene, die Zuhause sind oder sich ihren Tag frei einteilen können, ist dies natürlich einfacher zu gestalten, als für Berufstätige. Von daher sind diese Tipps immer „relativ“, aber man kann sie als Anstoß verstehen sich evtl. auch seinen Arbeitsplatz etwas angenehmer zu gestalten.

Kühlkleidung kann definitiv Abhilfe schaffen und die eigene Körpertemperatur drosseln. Ich habe mir vor ein paar Jahren eine Kühlweste zugelegt und wenn ich einen Termin habe, der sich bei Hitze nicht umgehen lässt, trage ich sie und muss sagen, dass sie mir wirklich hilft.

Auch die “klassischen” Kühlmittel sind miteinzubeziehen: ein großer Eisbecher kühlt tatsächlich von innen (zumindest für eine gewisse Zeit), genauso wie Eistee, Eiskaffee, Säfte und gekühlte Früchte.
Wer einen Garten hat, kann sich unter die Gartendusche stellen oder sich mit dem Gartenschlauch abspritzen Auch eine mit kaltem Wasser gefüllte Schüssel oder Wanne, in die man seine Füße stellen kann, lindert umgehend und kann helfen, die Körpertemperatur wieder herunterzufahren.

Planung ist hier, wie auch bei der Fatigue, sehr sehr wichtig:
Sich abends, wenn es abgekühlt hat, schon die Hilfsmittel für den kommenden Tag bereitzulegen, oder auch über Nacht zu kühlen, kann den Start in den kommenden heißen Tag erleichtern.

 

21ffbbbbeaf12c5fb98cdeb291b64dc4 300x223 - Was ist das UTHOFF-Phänomen?

Uhthoff-Phänomen kühlen 🙂

Tipps im Alltag (amsel.de)

  • Trinken Sie so viel wie möglich! Das körpereigene Kühlsystem (Schwitzen) sollte so effektiv wie möglich funktionieren. Aber dadurch geht viel Körperflüssigkeit verloren. Diese muss unbedingt ersetzt werden, um einer Austrocknung vorzubeugen – Wasser sollte das Getränk der Wahl sein; gut sind auch Saftschorlen oder Kräuter- und Früchtetees.
  • Die Getränke sollten kühl sein.
  • Vermeiden Sie Kaffee, da er die Ausscheidung von Flüssigkeit fördert und den Genuss von Alkohol.
  • Die Kleidung sollte leicht und durchlässig sein (Baumwolle), um eine optimale Transpiration zu sichern.
  • Setzen Sie sich so wenig wie möglich der Wärme aus!
  • Wenn möglich in schattigen, eventuell klimatisierten Räumen bleiben. Ventilatoren und transportable Klimageräte können hilfreich sein.
  • Bei nicht vermeidbarem Aufenthalt in der Sonne unbedingt eine Kopfbedeckung tragen.
  • Unterlassen Sie übermäßige Anstrengungen!
  • Lassen Sie die Rollläden bei starker Sonne herunter!
  • Kühlen Sie sich regelmäßig ab!
  • Nehmen Sie ein kühles Bad oder eine kühle Dusche.
  • Kühlen Sie Stirn und Nacken mit Eiswürfeln.
  • Lassen Sie ab und zu kaltes Wasser über die Arme laufen. Auch kühle Fußbäder können hilfreich sein.
  • Der Handel bietet Wassersprays an – Sie können sich diese aber auch ganz einfach aus einer leeren, sauberen Sprayflasche selbst herstellen.
  • Bei einer verstärkten Spastik können kühle Umschläge (z. B. Kühlelemente, die in ein Handtuch eingewickelt sind) helfen. Vorsicht ist jedoch geboten, vor allem wenn gleichzeitig das Temperaturempfinden der Haut eingeschränkt ist: Diese Umschläge sollten immer nur kurz, das heißt einige Minuten angewendet und lieber später noch einmal wiederholt werden.
  • Unterstützend wirken auch die angebotenen Kühlelemente wie Westen, Stirn- und Nackenbänder.
  • praktisch ist auch ein tragbarer Mini–Ventilator (batteriebetrieben), der in die Handtasche oder den Rucksack passt
  • Vermeiden Sie längere Aufenthalte in der Sonne und lange Autofahrten
  • planen Sie Ihren Tagesablauf so, dass erforderliche Arbeiten in den kühleren Stunden des Tages stattfinden können.

 

Mein Tipp bei Uhthoff ist mal wieder – wen wundert`s – das CBD-ÖL. ?

Es ist nun mein 2. Sommer (Frühsommer) mit höheren Temperaturen, seit ich das CBD-Öl nehme., Schon im ersten CBD-Sommer habe ich verspürt, dass mir das Uhthoff-Phänomen zwar noch erheblich zusetzt, es aber insgesamt nicht mehr so heftig für mich war und ein kurze Abkühlung schon ausgereicht hat, um die Symptome zu lindern.

Die Tage, die in diesem Jahr schon heiß waren, haben mir bis jetzt noch gar nicht viel ausgemacht. Natürlich kann ich mich nicht mehr wie früher in die Sonne setzen, sondern nehme nur ganz kurze kleine Sonnenbäder. ? Aber ich habe länger auf meiner geliebten Terrasse sitzen können – im SCHATTEN natürlich – und habe nicht, wie all die Sommer zuvor, schon merkwürdige Symptomatiken bekommen. Meine MS blieb völlig still bei Sonne und Wärme.

Bei einem Gassi-Gang, bei dem es extrem schwül war, wurden meine Beine sehr schwer und ich war schon enttäuscht, dass nun doch Uhthoff dabei war. Aber sobald ich Zuhause im Kühlen war, ließ diese Symptomatik nach und ich war wieder „fit“.

Das heißt also, dass ich für mich feststellen konnte, dass mir das CBD sogar beim Uhthoff-Phänomen hilft, es scheinbar weniger stark zuschlägt und schneller wieder verschwindet und meine allgemeine Leistungsfähigkeit vor allem nicht so krass herabsetzt.

In einem weiteren Blogbeitrag werde ich mich Uhthoff und CBD besonders widmen.

Ihr wisst ja, dass ich absoluter Fan von CBD-Öl bin, da es mir so gut hilft:
Meine CBD-Öl-Empfehlung:
https://cbdwelt.de/ms

 MA cbdwelt 212x300 - Was ist das UTHOFF-Phänomen?

Wenn Ihr Fragen dazu habt, könnt Ihr mich gerne anschreiben 🙂

Und noch ein Hinweis: Manchmal dauert es ein klein wenig, bis das CBD seine Wirkung zeigt. Es wird davon ausgegangen, dass sich im Körper erst einmal ein gewisser CBD-Spiegel aufbauen muss. Bei manchen Menschensetzt die Wirkung sehr schnell ein, bei andern erst nach 4 Wochen…Und es gibt Untersuchungen, dass eventuell der „Omega 3 – Spiegel“ zu niedrig ist, aber es wird Omega 3 benötigt, damit manche Produkte vom Körper überbaut erst verstoffwechselt werden… Deshalb ist GEDULD gefragt, wenn man CBD einnimmt.

Mir hilft CBD vor allem gegen meine schreckliche Fatigue! Da ich nun eine völlig neue Lebensqualität habe, nenne ich es mein „persönliches Wundermittel“! ?

Ich nehme morgens von diesem Öl 5 Tropfen:

https://cbdwelt.de/shop/cbd-oel/10-cbd-oel-enecta/ref/3/?campaign=enecta10

und je nach Bedarf (wenn nochmal ein großes Müdigkeits-Tief kommt) noch einmal 1-2 Kapseln: https://cbdwelt.de/shop/cbd-kapseln/300mg-cbd-cbda-kapseln-endoca/ref/3/?campaign=CBDKapselnmitCBDa

  • Damit komme ich wunderbar zurecht! Meine Fatigue-Attacken sind nicht mehr täglich mehrfach präsent und wenn mich ein Fatigue-Anfall ereilt, ist er viel schneller vorüber!

Meine gesamte Konstitution und Kraft wurde dadurch verbessert, sowie auch meine Konzentrationsfähigkeit. Außerdem bin ich DEUTLICH entspannter! ?

Andere chronisch Kranke berichten, dass CBD ihnen beim Einschlafen, gegen Spastiken und Schmerzen und gegen Abgespanntheit hilft.

Erwiesener Maßen wirkt CBD auf jeden Fall anti-entzündlich, was bei MS ja einfach super ist!

#werbung ‚sponsored by cbdwelt.de

 Wenn Euch dieser Artikel gefallen hat und Ihr immer über alle Neuigkeiten informiert

sein möchtet, klickt einfach den grünen FOLLOW-Button an, der sich über jedem Post

befindet. 🙂

Dann bekommt Ihr immer eine E-Mail, wenn es etwas Neues hier gibt,

und seid direkt dabei, wenn es um Gewinnspiele geht!

Wichtig!

Ich distanziere mich davon, dass das CBD–Öl ein gleichberechtigter Ersatz von Medikamenten sei. Ich teste für mich und berichte über meine Erfahrung und erzähle von den Erfahrungen anderer chronisch Kranker. Die Tests stützen sich nicht auf wissenschaftlich fundierte Ergebnisse. Das heißt, es sind ganz individuelle und intuitive Erfahrungsberichte Bei jeder ernsthaften Erkrankung ist natürlich ein Arztbesuch wichtig.

Dies waren fast alles Auszüge aus meinem Buch “Fatigue und Uhthoff-Phänomen: Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar”

51fTdiNl54L. AC US327 QL65  300x300 - Was ist das UTHOFF-Phänomen?

Fatigue und Uhthoff-Phänomen: Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar

Copyright 2017 Heike Führ / Alle Rechte vorbehalten

All Rights reserved – Das Werk darf – auch teilweise – nur mit Genehmigung des Verlags und Autors wiedergegeben werden.  Ich bitte Euch auch diesem Grund den Text nicht zu kopieren, sondern immer im Ganzen fair zu TEILEN (LINK). Danke :

heike hanf cannabis 1 624x474 - Kann CBD bei Fatigue helfen?

Kann CBD bei Fatigue helfen?

Kann CBD bei Fatigue helfen?

heike hanf cannabis 300x228 - Kann CBD bei Fatigue helfen?

„Hanf – Erfahrungen mit CBD!: Infos rund um Cannabidiol, Cannabis & THC“

CBD und FATIGUE

Wer meine Beiträge regelmäßig verfolgt, weiß, dass auf diese Frage von mir nur ein klares und eindeutiges JA kommen kann.

Seit ich CBD-Öl nehme, verbessert sich meine Fatigue enorm, bzw. die von mir überaus gefürchteten Fatigue-Attacken, die sich noch auf die Grunderschöpfung Fatigue draufsetzen, werden deutlich weniger und bleiben manchmal tagelang aus. JUHU! ?

Das bedeutet für mich, dass ich eine deutlich höhere Lebensqualität habe. Weiterlesen

11536096958a67e515445b80987602ef 624x497 - Was ist Fatigue bei MS?

Was ist Fatigue bei MS?

Was ist Fatigue bei MS?

11536096958a67e515445b80987602ef 300x239 - Was ist Fatigue bei MS?

Was ist Fatigue bei MS?

Multiple Sklerose und Fatigue

Fatigue haben 80% der MS`ler.

Die einen leicht, die anderen stark ausgeprägt. Bei mir ist es das Haupt-Symptom meiner Multiplen Sklerose und es hebelt mich sehr oft aus und vor allem beeinträchtigt die Fatigue meine Lebensqualität enorm! ☹

„Das Wort Fatigue kommt aus dem Französischen und bedeutet Müdigkeit. Mit einer normalen Müdigkeit, wie sie jeder von uns kennt, hat die Fatigue jedoch nichts zu tun. Und auch nichts mit Faulheit oder Unwillen!

Menschen mit Fatigue haben ein starkes Bedürfnis, sich hinzulegen und auszuruhen. Sie fühlen sich jedoch anschließend nicht besser. Während Schlaf und Erholung gegen eine normale Müdigkeit oder Erschöpfung helfen, bringen sie bei einer Fatigue kaum oder keine Besserung. Die Energielosigkeit ist so ausgeprägt, dass die Betroffenen dagegen nicht ankämpfen können.“ (1)

Vorab möchte ich dazu sagen, dass es mir seit einem Jahr mit der Fatigue und vor allem den „Fatigue-Attacken“ aber deutlich besser geht, da ich mein persönliches Wundermittel,
das CBD-Öl gefunden habe. Dazu aber mehr in einem gesonderten Beitrag!

FATIGUE belastend 300x239 - Was ist Fatigue bei MS?

FATIGUE bei MS

Heute geht es mir darum, was Fatigue eigentlich wirklich ist.

Ich habe dazu ja schon 2 Bücher geschrieben und aus „Fatigue und das Uhthoff-Phänomen“ entnehme ich hier nun Passagen:

 

fatigue kein schlaf der welt 300x172 - Was ist Fatigue bei MS?

Fatigue

Wissenschaftliche Erklärungen zum Fatigue-Syndrom:

„Fatigue“ stammt aus dem französischen und Sprachgebrauch und bedeutet Müdigkeit oder Erschöpfung.

  • MS-Fatigue: vorzeitige allgemeine physische und psychische Erschöpfung. Fatigue = Müdigkeit. (DMSG.de)
  • Erschöpfung, bis zur Unfähigkeit aufzustehen (behindert körperliche Bewegung und deren Ausführung)
  • MS-Symptome verstärken sich, Zittern, innerliche Unruhe
  • extrem müde, ohne einschlafen zu können o. ständiges Schlafen
  • es fällt schwer, klar zu denken (auch verlangsamt), Gedanken zusammen zu halten, sich zu konzentrieren
  • motivationslos
  • behindert psychische und körperliche Belastbarkeit
  • extreme und schnelle Erschöpfung: Körperlich und psychisch
  • dabei auch Sprachschwierigkeiten
  • Übelkeit
  • Sehstörungen
  • Schmerzen
  • Depressionen (Traurigkeit, Verzweiflung)

Das Fatigue-Syndrom bezeichnet ein Erleben von anhaltender (also auch ständiger) Müdigkeit, Erschöpfung und Antriebslosigkeit. Es beeinträchtigt das Leben der Betroffenen stark und sehr nachhaltig und lässt sich auch durch viel Schlaf nicht beseitigen. Dies ist besonders wichtig zu wissen, denn gut gemeinte Ratschläge, wie „Schlafe Dich mal ordentlich aus!“, oder „Du musst Dich nur mal richtig ausruhen!“ sind hier völlig sinnlos und vor allem sehr unnötig.

In manchen Fällen ist Fatigue eine Begleiterscheinung chronischer Erkrankungen wie MS, Krebs, Rheuma, Aids, oder Folge außergewöhnlicher Belastungen (wie einer Chemotherapie).

Fatigue ist definiert als ein Gefühl von fehlender körperlicher und/oder geistiger Energie, das dann oft als Erschöpfung oder Ermüdung wahrgenommen wird. Es ist ein sehr häufiges Symptom bei MS, das Betroffene und deren Leben und Lebensumfeld enorm beeinträchtigt.

Überaus WICHTIG zu wissen ist, dass Fatigue eine unkontrollierbare Erschöpfung ist, die nicht willentlich beherrscht werden kann!!!

Denn es ist ganzkörperliches Gefühl physischer und/oder mentaler Erschöpfung!

Fatigue ist ein wirklich nicht zu beherrschendes Gefühl der körperlichen UND/oder seelischen Erschöpfung, Abgeschlagenheit, Energielosigkeit und abnormer Ermüdung. Das alles kann UNABHÄNGIG von körperlicher Belastung erfolgen. Auch ist weder eine Depression nicht damit gleichzusetzen, noch eine übliche Antriebslosigkeit, oder Hoffnungslosigkeit. Die Fatigue kann völlig losgelöst von diesen Symptomen da sein und beeinträchtigt deshalb das Leben und den Alltag der Betroffenen, sowie deren soziales Leben und Aktivitäten enorm. Des Weiteren ist die Fatigue mittlerweile einer der häufigsten Gründe, die bei MS zur vorzeitigen Verrentung führen.

Das Hauptmerkmal der Fatigue ist wirklich, dass Schlaf nicht zur Regeneration führt, sondern ein Gefühl des ständigen Übermüdetseins und enormer Abgeschlagenheit ist.

Fatigue ist eines der häufigsten und gleichzeitig eines der belastendsten Symptome der MS. Etwa zwei Drittel der MS-Patienten sind davon betroffen.
Mindestens zwei verschiedene Typen der Fatigue werden unterschieden:

  • eine dauerhafte Müdigkeit, welche es den Patienten fast unmöglich macht, auch nur die einfachsten Aufgaben zu erfüllen
  • eine spontane Müdigkeit, welche nach wenigen Minuten (körperlicher oder geistiger) Aktivität auftritt.

Beide Typen können aber genauso gleichzeitig auftreten. Meine Fatigue beinhaltet beides.

Die Müdigkeit verschlimmert sich typischerweise bei warmem Wetter oder nach einem warmen Bad. Fieber oder andere Ursachen für eine Erhöhung der Köpertemperatur können die Abgeschlagenheit ebenfalls verstärken. MS-Betroffene, die unter Fatigue leiden erfahren einen massiven Einbruch in ihrer Lebensqualität.
Die durch Hitze auftretende Symptome, die zur Fatigue gerne noch hinzukommen, nennen sich das „Uhthoff-Phänomen“, auf das noch gesondert eingegangen wird.

fatigue u uhthoff nichts geht mehr 300x242 - Was ist Fatigue bei MS?

fatigue und uhthoff-phänomen: nichts geht mehr

Unter einer teilweise wenig bekannten unsichtbaren Begleiterkrankung wie der “MS-Fatigue-Symptomatik” zu leiden, ist für Betroffene eine Herausforderung und leider noch öfters eine Demütigung, da man ihnen dieses Symptom oft nicht glaubt, da sie immer noch aussehen, wie das „blühende Leben“! „Stelle Dich nicht so an!“, ist einer der häufigsten und verletzendsten Sätze, die ein Betroffener hört.

Leider ist es so, dass das, was wir mit unseren eigenen Augen sehen, in der Regel für jeden von uns existent und wahr ist. Alles was unsichtbar, unerklärlich oder schwer nachvollziehbar ist, wird gerne angezweifelt und existiert für den Betrachter womöglich erst einmal nicht.

Dass Betroffene unaufhörlich erschöpft, dauermüde und ausgebrannt sind und kein Schlaf der Welt das Ganze regenerieren kann, ist selbst für denjenigen manchmal kaum zu begreifen. Man schläft vielleicht (wenn man nicht unter Schlafstörungen leidet) erschöpft ein und doch steht man am nächsten Morgen genauso erschöpft wieder auf!

Dies macht sich dann nicht nur in diesem schrecklich unausgeschlafenen Gefühl bemerkbar, sondern auch in der Fähigkeit zu koordinieren, sich zu konzentrieren und die richtigen Worte zu finden. Das allgemeine Leistungsspektrum wird insgesamt deutlich eingeschränkter. Noch dazu nimmt der Energie-Pegel im Laufe des Tages stetig ab.

Manchmal wundere ich mich abends selbst, wie ich den Tag geschafft und bewältigt habe.

Dass die Fatigue (aber auch das Uhthoff-Phänomen) noch zusätzlich Auswirkungen auf unsere Psyche und unser Selbstwertgefühl haben, wird hier nur allzu deutlich. Denn morgens nie zu wissen, wie und ob man seinen Tag schafft, was einem wieder alles nicht gelingt, aus der Hand fällt, welche neuen Symptome sich dazu gesellen … all dies ist ein großer Unsicherheitsfaktor und kann den Alltag eines MS-Betroffenen erheblich belasten.

fatigue und uhthi...noch fragen 300x300 - Was ist Fatigue bei MS?

fatigue und uhthoff-phänomen

Viele soziale Beziehungen entfremden sich so mit der Zeit und sollten daher eine besondere Berücksichtigung im Leben eines chronisch Kranken finden. Denn wohlwollende und befriedigende Unterstützung aus dem direkten oder weiteren sozialen Umfeld können den Verlauf der Erkrankung erheblich positiv beeinflussen und vor allem dem Seelchen so gut tun. Wenn der Betroffene Verständnis erfährt und sich nicht erklären muss, ist er diese Last schon einmal los. Dagegen können Verständnislosigkeit, Ablehnung, unsicheres Verhalten und eine hohe Erwartungshaltung aus dem sozialen Umfeld eine starke Belastung darstellen und sogar eine Verstärkung der Fatigue-Symptomatik bewirken.

Diese Komplexität des Symptoms, sowie dessen “Unsichtbarkeit”, sind neben dem belastenden Symptom an sich das am Schwersten zu tragende Element dieser Form der Erkrankung.

2 Formen der Fatigue:

Die Ursachen der Fatigue sind weitgehend unbekannt. Generell werden zwei Formen unterschieden: primäre und sekundäre Fatigue.

Primäre Fatigue:

Experten führen die primäre Fatigue unmittelbar auf die MS zurück: als direkte Folge der Schädigung des zentralen Nervensystems durch die Erkrankung (die MS-typischen Schädigungen haben eine Verlangsamung der Reaktionen zur Folge, was dann zu dieser abnormen Müdigkeit führt).
Speziell die Schädigung des Myelins, der Schutzschicht der Nerven, hat eine Verlangsamung der Reizweiterleitung zur Folge. Dies könnte die extremen Symptome erklären.
Des Weiteren wird vermutet, dass Fatigue mit der Schädigung der Nebennierenrinde zusammenhängt. Die Nebennierenrinde ist Bestandteil der Nebennieren, die sich am oberen Rand der Nieren befinden. Dort werden lebenswichtige Hormone produziert. Und diese sind auch für die Leistungsbereitschaft zuständig. Chronische Entzündungen führen stets auf Dauer zur Schwächung der Nebennierenrinde.

Es gibt unterschiedliche Arten der primären Fatigue:

  • Mattigkeit: übermäßige Ermüdung, die nicht in direkter Verbindung mit irgendwelchen Aktivitäten oder Bewegungen steht.
  • „Neuromuskuläre Fatigue“: tritt in bestimmten Muskelgruppen auf (zum Beispiel in der Hand, nachdem der MS-Patient etwas geschrieben hat). Der MS-Patient erlebt die neuromuskuläre Fatigue wie eine Art Abnutzungserscheinung (Entmarkung). Eine Tätigkeit wird ohne Schwierigkeiten ausgeführt. Der Nerv spricht in schneller Wiederholung an, wird dann aber von der Multiplen Sklerose blockiert, so dass durch bisher simple Tätigkeiten ein außerordentlicher Energieverbrauch stattfindet, der zur Müdigkeit des Patienten führt.
  • Auf Wärmeempfindlichkeit zurückzuführende Fatigue: Eine erhöhte Körpertemperatur kann Fatigue hervorrufen. Diese Art von Fatigue kann durch saisonale Wetterveränderungen ausgelöst werden, aber auch aus anderen Gründen auftreten (wie z. B. nach dem Baden in heißem Wasser oder nach dem Essen von heißen Speisen).

Sekundäre Fatigue:

Die sekundäre Fatigue hingegen ist nicht direkt auf die MS zurückzuführen, sondern kann als Folge von nicht direkt im Zusammenhang mit MS stehenden Faktoren auftreten. Es handelt sich hierbei um Müdigkeitserscheinungen, die ausgelöst durch verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. So schränken Schlafstörungen die Leistungsfähigkeit am Tage ein und erhöhen die Ermüdbarkeit. Symptome wie Geh- und Sehstörungen können dazu führen, dass alltägliche Tätigkeiten für den Körper sehr anstrengend sind und schneller eine Erschöpfung eintritt.

Auch Depressionen, die in Folge der Nervenschädigungen oder der psychischen Belastung durch die MS auftreten, können mit einer ausgeprägten Müdigkeit einhergehen. Darüber hinaus können einige

Gangstörungen oder Muskel-Spastiken können zur schnelleren Ermüdung führen. Das Gehen oder andere Bewegungen sind durch bestehende Spastiken, Ataxien, Tremor oder Schmerzen um ein Vielfaches anstrengender. Betroffene sind nach kurzen Gehstrecken oder Alltagstätigkeiten schnell kraftlos und erschöpft.

MS-bedingte Sehstörungen können ebenfalls eine „verfrühte“ Müdigkeit hervorrufen. Selbst gesunde Menschen, die längere Zeit auf den PC-Monitor geschaut oder bei mangelnder Beleuchtung gelesen haben, empfinden dies als ermüdend. Kommen dazu dann noch sogenannte Doppelbilder, das verschwommene Sehen, oder noch ein eingeschränktes Sichtfeld hinzu, dann verstärkt dies die Anstrengung nochmals.

Fatigue gibt es auch als eigenständige Erkrankung – Mediziner sprechen hierbei vom Chronischen Erschöpfungssyndrom (chronic fatigue syndrome, CFS)

Die Fatigue bei MS zeichnet sich durch besondere Symptome aus, die sie von einem Fatigue-Syndrom, das auch nicht erkrankte Menschen haben, unterscheidet.
Und zwar durch:

  • schnelles, plötzliches Auftreten
  • kommt meist jeden Tag vor
  • trotz einer erholsamen Nacht kann die Fatigue morgens vorkommen
  • wird durch Hitze oder Schwüle hervorgerufen oder erschwert
  • ist normalerweise schwerwiegender als eine normale Fatigue und wirkt sich auf den Tagesablauf aus.

Ursachen der Fatigue:

Die Entstehung von Fatigue als Begleiterscheinung chronischer Erkrankungen ist leider in den meisten Fällen noch unklar. Experten vermuten aber, dass es hier keinen einzelnen Auslöser für die anhaltende Erschöpfung gibt, sondern dass vielmehr mehrere Faktoren zur Fatigue beitragen. Im Verdacht stehen unter anderem:

  • Veränderungen innerhalb des zentralen Nervensystems
  • Veränderungen im endokrinen System (Hormonhaushalt)
  • Fehlregulationen des Immunsystems (Fatigue ist ein häufiges Symptom bei Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose, rheumatoide Arthritis und systemischer Lupus erythematodes!)
  • Entzündliche Prozesse (wie bei rheumatoider Arthritis und Fibromyalgie)
8060c42a1961b336b88c8773ed0fb169 300x246 - Was ist Fatigue bei MS?

Fatigue bei Multipler Sklerose

 

Auswirkungen der Fatigue:

Die Auswirkungen von Fatigue können individuell sehr unterschiedlich sein und auch verschieden verlaufen.

Manche Betroffene fühlen sich bereits nach leichten Alltagstätigkeiten, (die sie früher nicht angestrengt hätten), wie Duschen, Abwaschen oder Staubsaugen, völlig ermattet und ausgelaugt und müssen sich danach sofort wieder hinlegen.

Bei anderen Betroffenen geht der Erschöpfungszustand zudem mit einer Verschlechterung anderer MS-Symptome einher, etwa einer Zunahme der Bewegungs-, Konzentrations- oder Sehstörungen.

Bei einigen Betroffenen tritt die Fatigue nur während eines Schubes auf. Bei vielen geht sie jedoch in einen chronischen Zustand über und bleibt leider anhaltend bestehen.

Auch am Arbeitsplatz besteht die Gefahr einer ständigen Überforderung, weil die Erkrankten Ängste davor haben, als faul und unwillig zu gelten. ©2018 Heike Führ/multiple-arts.com

  • Der nächste Blogartikel hat das Thema: Kann CBD bei Fatigue helfen?

PDF: „FATIGUE – wie sie sich anfühlt!” zum kostenlosen Herunterladen:

http://multiple-arts.com/pdf-fatigue-wie-sie-sich-anfuhlt-zum-kostenlosen-herunterladen/

 

LINKS – Was ist Fatigue und wie fühlt sie sich an?

1 https://www.onmeda.de/magazin/fatigue.html

http://multiple-arts.com/?s=fatigue+eine+emotionale+erkl%C3%A4rung

http://multiple-arts.com/fatigue-meine-bilder-der-todmuden-gestalt-der-ms-einblick-ms-persoenlich-de/

http://multiple-arts.com/wenn-man-immer-mude-ist-fatigue/

http://multiple-arts.com/uhthoff-und-fatigue-ein-teufelspaar/

http://multiple-arts.com/lebendig-begraben-fatigue/

http://multiple-arts.com/fatigue-der-unterschied/

http://multiple-arts.com/wer-fatigue-kennt-so-fuhle-ich-mich-jeden-tag/

https://www.onmeda.de/special/multiple-sklerose/fatigue.html

Ihr wisst ja, dass ich absoluter Fan von CBD-Öl bin, da es mir so gut hilft:
Meine CBD-Öl-Empfehlung:
https://cbdwelt.de/ms

 MA cbdwelt 212x300 - Was ist Fatigue bei MS?

Wenn Ihr Fragen dazu habt, könnt Ihr mich gerne anschreiben 🙂

Und noch ein Hinweis: Manchmal dauert es ein klein wenig, bis das CBD seine Wirkung zeigt. Es wird davon ausgegangen, dass sich im Körper erst einmal ein gewisser CBD-Spiegel aufbauen muss. Bei manchen Menschensetzt die Wirkung sehr schnell ein, bei andern erst nach 4 Wochen…Und es gibt Untersuchungen, dass eventuell der „Omega 3 – Spiegel“ zu niedrig ist, aber es wird Omega 3 benötigt, damit manche Produkte vom Körper überbaut erst verstoffwechselt werden… Deshalb ist GEDULD gefragt, wenn man CBD einnimmt.

Mir hilft CBD vor allem gegen meine schreckliche Fatigue! Da ich nun eine völlig neue Lebensqualität habe, nenne ich es mein „persönliches Wundermittel“! ?

Ich nehme morgens von diesem Öl 5 Tropfen:

https://cbdwelt.de/shop/cbd-oel/10-cbd-oel-enecta/ref/3/?campaign=enecta10

und je nach Bedarf (wenn nochmal ein großes Müdigkeits-Tief kommt) noch einmal 1-2 Kapseln: https://cbdwelt.de/shop/cbd-kapseln/300mg-cbd-cbda-kapseln-endoca/ref/3/?campaign=CBDKapselnmitCBDa

  • Damit komme ich wunderbar zurecht! Meine Fatigue-Attacken sind nicht mehr täglich mehrfach präsent und wenn mich ein Fatigue-Anfall ereilt, ist er viel schneller vorüber!

Meine gesamte Konstitution und Kraft wurde dadurch verbessert, sowie auch meine Konzentrationsfähigkeit. Außerdem bin ich DEUTLICH entspannter! ?

Andere chronisch Kranke berichten, dass CBD ihnen beim Einschlafen, gegen Spastiken und Schmerzen und gegen Abgespanntheit hilft.

Erwiesener Maßen wirkt CBD auf jeden Fall anti-entzündlich, was bei MS ja einfach super ist!

#werbung ‚sponsored by cbdwelt.de

Wenn Euch dieser Artikel gefallen hat und Ihr immer über alle Neuigkeiten informiert

sein möchtet, klickt einfach den grünen FOLLOW-Button an, der sich über jedem Post

befindet. 🙂

Dann bekommt Ihr immer eine E-Mail, wenn es etwas Neues hier gibt,

und seid direkt dabei, wenn es um Gewinnspiele geht!

Wichtig!

Ich distanziere mich davon, dass das CBD–Öl ein gleichberechtigter Ersatz von Medikamenten sei. Ich teste für mich und berichte über meine Erfahrung und erzähle von den Erfahrungen anderer chronisch Kranker. Die Tests stützen sich nicht auf wissenschaftlich fundierte Ergebnisse. Das heißt, es sind ganz individuelle und intuitive Erfahrungsberichte Bei jeder ernsthaften Erkrankung ist natürlich ein Arztbesuch wichtig.

diabetes 1270350 1280 624x487 - Kann CBD bei Diabetes helfen?

Kann CBD bei Diabetes helfen?

CBD-Öl und Diabetes

diabetes 1270350 1280 300x234 - Kann CBD bei Diabetes helfen?

Kann CBD bei Diabetes helfen?

Kann CBD bei Diabetes helfen?

Da mein geliebtes CBD-Öl nicht nur bei Multipler Sklerose sehr hilfreich ist, sondern auch bei einigen anderen Erkrankungen enorm helfen kann, möchte ich in den kommenden Wochen auch über andere Erkrankungen und CBD berichten. Weiterlesen

schwitzen 5 624x212 - Nächtliches Schwitzen bei Multipler Sklerose

Nächtliches Schwitzen bei Multipler Sklerose

Nächtliches Schwitzen bei Multipler Sklerose

schwitzen 2 300x200 - Nächtliches Schwitzen bei Multipler Sklerose

Nächtliches Schwitzen bei Multipler Sklerose

Ich bin bei Recherchen (und wieder im amerikanischen Netz) über dieses scheinbar nicht untypische MS-Symptom gestolpert:

„Nächtliches Schwitzen“

– und konnte auch auf deutschen Seiten Inhalte finden, die darauf hinweisen, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Nachtschweiß und MS geben könnte. (Und zwar unabhängig vom nächtlichen Schwitzen, das beispielsweise durch die Wechseljahre oder einen Infekt ausgelöst wird).

-> Man wacht nachts mit durchgeschwitzter Kleidung und feuchtem Bettlaken auf. Dieser Nachtschweiß hat nichts damit zu tun, wie hoch die Zimmertemperatur ist.

Wie geht es Euch damit? Kennt Ihr das auch? Habt Ihr schonmal Euren Neurologen diesbezüglich gefragt?

Nachtschweiß – Hyperhidrosis nocturna

So nennt die Wissenschaft das allgemeine nächtliche Schwitzen.

Schwitzen/Nachtweiß bezeichnet das übermäßige Schwitzen während des Schlafens. Das ist ein relativ unspezifisches Symptom und kann im Rahmen von zahlreichen Infektions- und Tumorerkrankungen auftreten.

Dies bedeutet, dass man als Betroffene/r nachts schweißgebadet aufwacht und diese Schwitz-Attacken so heftig und schweißtreibend sind, dass man dann sogar manchmal mehrfach nachts die Kleidung (und/oder auch das Bettlaken) wechseln muss. Dies wiederum hat natürlich Auswirkungen auf die Qualität des nächtlichen Schlafs, der bei MS`lern ja sowieso oft genug gestört ist.

MS und Nachtschweiß

schwitzen 4 300x164 - Nächtliches Schwitzen bei Multipler Sklerose

MS und Nachtschweiß

Was aber hat das nun mit der MS zu tun?

Nachtschweiß, so ergeben meine Recherchen, ist oft ein Anzeichen für eine Immunreaktion des Körpers und neurologische Krankheiten wie Multiple Sklerose können Nachtschweißattacken offensichtlich bedingen oder auslösen.

„Ursachen sind autoimmunologische Erkrankungen, neurologische Erkrankungen mit Störung der Temperatur- und Schweißregulation (z.B. Multiple Sklerose) und das obstruktive Schlafapnoesyndrom. Letzteres geht häufig mit deutlichem Übergewicht einher, welches die Schweißneigung nochmals verstärkt.“ (1)

schwitzen 6 300x206 - Nächtliches Schwitzen bei Multipler Sklerose

Ursachen sind autoimmunologische Erkrankungen, neurologische Erkrankungen mit Störung der Temperatur- und Schweißregulation

„Die Überreaktionen des Immunsystems führen bei einigen Krankheitsbildern auch zu allgemeinen Krankheitsgefühlen, die mit nächtlichem Schwitzen verbunden sein können. (2)

„Nächtliches Schwitzen ist also ein unspezifisches Symptom, deutet aber fast immer auf einen gestörten Schlaf hin, und der zeigt ein Ungleichgewicht im Organismus an: Der Schlaf ist die wichtigste Zeit für den Körper, denn im Schlaf regenerieren wir uns. Im Traum verarbeiten wir die Eindrücke des Tages und unsere Lebensfragen, und das Gehirn baut neue Erfahrungen ein. Doch auch die „Hardware“ des Körpers braucht den Schlaf: Die Organe regenerieren sich, so wird das Immunsystem gestärkt; die Muskeln bauen sich ebenso auf wie die Knochen. Schwitzen in der Nacht kann also ein Alarmsignal sein.“ (3)

schwitzen 3 300x264 - Nächtliches Schwitzen bei Multipler Sklerose

Nachtschweiß – Hyperhidrosis nocturna

Leider konnte ich keine deutschsprachigen Artikel finden, die speziell auf das Thema „MS und Nachtschweiß“ eingehen, aber die oben zusammengetragenen Ausschnitte haben mir gezeigt, dass es einen Zusammenhang geben könnte.

Wenn jemand von Euch mehr weiß oder weiterführende Links kennt, oder gar Neurologe ist, wäre es toll, wenn Ihr Euch zu Wort meldet. ?

Mir haben die wenigen Ausschnitte immerhin eine kleine Erklärung für mein nächtliches Schwitzen geben können….

LINKS:

https://www.citypraxen.de/symptome/allgemein/nachtschweiss-hyperhidrosis-nocturna/

Fotos credit pixabay.com

Wie Ihr wisst, bin ich absoluter CBD-Fan! ?

Hier meine CBD-Öl-Empfehlung: https://cbdwelt.de/ms

 MA cbdwelt 212x300 - Nächtliches Schwitzen bei Multipler Sklerose

Wenn Ihr Fragen dazu habt, könnt Ihr mich gerne anschreiben 🙂

Und noch ein Hinweis: Manchmal dauert es ein klein wenig, bis das CBD seine Wirkung zeigt. Es wird davon ausgegangen, dass sich im Körper erst einmal ein gewisser CBD-Spiegel aufbauen muss. Bei manchen Menschensetzt die Wirkung sehr schnell ein, bei andern erst nach 4 Wochen…Und es gibt Untersuchungen, dass eventuell der „Omega 3 – Spiegel“ zu niedrig ist, aber es wird Omega 3 benötigt, damit manche Produkte vom Körper überbaut erst verstoffwechselt werden… Deshalb ist GEDULD gefragt, wenn man CBD einnimmt.

Mir hilft CBD vor allem gegen meine schreckliche Fatigue! Da ich nun eine völlig neue Lebensqualität habe, nenne ich es mein „persönliches Wundermittel“! ?

Ich nehme morgens von diesem Öl 5 Tropfen:

https://cbdwelt.de/shop/cbd-oel/10-cbd-oel-enecta/ref/3/?campaign=enecta10

und je nach Bedarf (wenn nochmal ein großes Müdigkeits-Tief kommt) noch einmal 1-2 Kapseln: https://cbdwelt.de/shop/cbd-kapseln/300mg-cbd-cbda-kapseln-endoca/ref/3/?campaign=CBDKapselnmitCBDa

  • Damit komme ich wunderbar zurecht! Meine Fatigue-Attacken sind nicht mehr täglich mehrfach präsent und wenn mich ein Fatigue-Anfall ereilt, ist er viel schneller vorüber!

Meine gesamte Konstitution und Kraft wurde dadurch verbessert, sowie auch meine Konzentrationsfähigkeit. Außerdem bin ich DEUTLICH entspannter! ?

Andere chronisch Kranke berichten, dass CBD ihnen beim Einschlafen, gegen Spastiken und Schmerzen und gegen Abgespanntheit hilft.

Erwiesener Maßen wirkt CBD auf jeden Fall anti-entzündlich, was bei MS ja einfach super ist!

#werbung ‚sponsored by cbdwelt.de

Wenn Euch dieser Artikel gefallen hat und Ihr immer über alle Neuigkeiten informiert

sein möchtet, klickt einfach den grünen FOLLOW-Button an, der sich über jedem Post

befindet. 🙂

Dann bekommt Ihr immer eine E-Mail, wenn es etwas Neues hier gibt,

und seid direkt dabei, wenn es um Gewinnspiele geht!

fatigue noch fragen.kl  - Fatigue: eine emotionale Erklärung für Angehörige von einer Fatigue-Geplagten

Fatigue: eine emotionale Erklärung für Angehörige von einer Fatigue-Geplagten

Die Fatigue bestimmt bei meiner Form der MS leider den Hauptanteil und das hat mich (2013) dazu gebracht, eine äußerst emotionsgeladene Fatigue-Geschichte zu schreiben; sozusagen aus purer Verzweiflung! Der “ein oder andere” wird es nachempfinden können – leider:

Fatigue: eine emotionale Erklärung

für Angehörige von einer Fatigue-Geplagten

Fatigue: „abnorme Erschöpfung“, so wird es gerne beschrieben in Fachbüchern.

11536096958a67e515445b80987602ef 300x239 - Fatigue: eine emotionale Erklärung für Angehörige von einer Fatigue-Geplagten

FATIGUE bei MS

Fatigue

Ist es nur das? MS`ler, oder auch Krebspatienten, (die ebenfalls von Fatigue betroffen sein können), die ich kenne, die tatsächlich unter Fatigue leiden, können dieser versuchten Erklärung eines dramatischen Zustandes zwar zustimmen, aber sie beschreibt  trotzdem nicht im Entferntesten, wie wir uns während eines Fatigue-Anfalls (so nenne ich es, da „es“ anfallsartig kommt) fühlen.

Vom Laster überrollt“
wie bei 40C Fieber einen Marathon laufen müssen“
das Gefühl haben, gleich in Ohnmacht zu fallen, wenn man sich nicht SOFORT hinlegen (zurückziehen) kann“
Übelkeit und schmerzende Gliedmaßen, die wie gelähmt sind“

Dies sind nur einige, vielleicht anschauliche, Beschreibungen von Fatigue-Anfällen.

Ich glaube, dass es sehr wichtig ist, seinem Gegenüber ganz deutlich und klar erklären zu können, was genau Fatigue ist, da wieder einmal das Problem besteht, dass man es uns vermutlich nicht ansieht, wenn wir in solch einen Zustand fallen.
Bei mir ist das jedenfalls so. Ich sehe kein bisschen anders aus, als vorher und doch bricht für mich gerade eine Welt zusammen: dieses absolut hilflose Gefühl, das mich bei einem drohenden, sich evtl. ankündigendem, Fatigue-Anfall überkommt, ist mit keinen Worten zu beschreiben: es ist, wie wenn man eine Ohnmacht kommen sieht und absolut NICHTS dagegen unternehmen kann, hilflos, machtlos und völlig allein gelassen mit ansehen muss, wie dieser Zustand ungefragt von uns Besitz ergreift!

fatigue und uhthi...noch fragen 300x300 - Fatigue: eine emotionale Erklärung für Angehörige von einer Fatigue-Geplagten

Fatigue und Uhthoff-Phänomen

Jedes Mal erwischt es mich wieder „kalt“, jedes Mal bin ich erschüttert, wie allumfassend dieser Zustand meinen Körper und somit auch meine Seele besetzt, nicht locker lässt und vor Allem alle altbewährten Strategien außer Kraft hebelt: ich muss völlig machtlos mit ansehen, wie eine riesige starke zerstörende Welle über mich herein schwappt, über mich hinweg fegt, mich mitreißt, mich angreift und umhaut und weiß nicht, wann dieser „Tsunami“ vorbei ist. Ich kann nichts tun, als stillhalten, aushalten und möglichst ein ruhiges Fleckchen finden und warten, bis „es“ vorbei ist.
Bis diese bösartige Welle in ihrer Zerstörungswut ein Häufchen Elend und eine geschundene Seele hinterlassen hat.
Mein Körper hat mit der Fatigue zu kämpfen: es ist danach, als ob ich wieder bei NULL anfange. Manchmal habe ich das Bedürfnis, mich anschließend wie ein nasser Hund zu schütteln, alles Erlebte abzuschütteln und die Hoffnung nicht aufzugeben, dass es so schnell nicht wieder passiert.
Meine Seele fühlt sich gepeinigt, völlig überstrapaziert und ich frage mich dann immer und immer wieder, warum hat mich meine MS damit so sehr im Griff?
Es ist ein wirklich schrecklicher, schauriger Zustand, der sich unglaublich schwer begreifbar machen lässt und auch mit der Häufigkeit nicht seinen Schrecken verliert. Im Gegenteil: ich glaube, diese Hilflosigkeit, mit der man den Fatigue-Anfall über sich ergehen lassen muss, dieses nicht Handeln können, sich ganz und gar darauf einlassen müssen, sich ausgeliefert fühlen und nicht selbst heraus helfen können inmitten dieser Welle: das ist Schlimmste!

fatigue noch fragen.kl  300x193 - Fatigue: eine emotionale Erklärung für Angehörige von einer Fatigue-Geplagten

Fatigue – abnorme Erschöpfung

Wenn alles vorbei ist, (bei mir passiert das manchmal ganz plötzlich und unverhofft), manchmal nach einer halben Stunde, manchmal auch erst nach vielen schrecklichen Stunden, dann ist es irgendwann so, als wäre „es“ nie da gewesen: wenn ich mich dann aufrappele, kommt es mir vor wie ein schlechter Traum, ein sehr schlechter Traum!

Ich bin froh, dass solch ein Anfall nicht noch mit starken Schmerzen verbunden ist. Dann wäre es ja noch weniger auszuhalten.
Aber es reicht auch so schon!
Ich bin froh, wenn mich ein solcher Anfall in vertrauter Umgebung überfällt. Am Besten zu Hause, wenn  ich mich hinlegen kann.
Die Fatigue ist unbarmherzig: sie kündigt sich oft gar nicht an, ist plötzlich mit aller Wucht da und man „steht im Regen“, erst mal noch fassungslos und dann sich plötzlich bewusst werdend: Hallo MS, hallo Fatigue und das dringende Bedürfnis und Verlangen: ich muss mich hinlegen, schnell, sofort.
Mir wird es oft übel in solchen Momenten und ich brauche absolute Rückzugsmöglichkeit.
Ich hatte Glück, dass es mich nur einmal während der Arbeit überfiel und ich auch dort die direkte Möglichkeit zum Rückzug hatte und es mich ansonsten in recht privaten Rahmen traf.

fatigue 90 prozent 300x172 - Fatigue: eine emotionale Erklärung für Angehörige von einer Fatigue-Geplagten

Fatigue – grenzenlose Erschöpfung

Liebe Angehörige: wenn Ihr uns so erlebt, denkt nicht, dass wir simulieren, denkt nicht, dass wir „nur“ müde und/oder erschöpft sind, dass wir uns nur hinlegen müssen: nein, versucht zu empfinden, welch starker Orkan, welch abartige, abnorme  Kraft gerade von uns Besitz genommen hat, die wir weder steuern, noch beeinflussen können: wir müssen sie aushalten und fühlen uns dabei ganz klein, ganz hilfsbedürftig, ängstlich und völlig zerschlagen, in unseren Grundmauern erschüttert. Ganz schlimm ist es, wenn wir in diesem Moment nicht hundertprozentiges Verstehen spüren. Das stresst uns dann noch mehr, weil wir dann das Gefühl haben, man glaubt uns nicht, wir müssten uns rechtfertigen. In diesem Moment könnten wir noch nicht einmal das. Wir können in diesem Moment gar nichts: nur liegen und Ruhe haben.  Es ist sicher sehr schwer zu verstehen. “Erschöpft“ sind wir doch alle mal irgendwann. Aber es IST anders, es ist böse und zerstörend und lähmt uns, im wahrsten Sinn des Wortes.

0349bbefc4145e6a49b607f008dcf063 300x164 - Fatigue: eine emotionale Erklärung für Angehörige von einer Fatigue-Geplagten

FATIGUE

Selbst Ärzten ist dieses Phänomen manchmal schwer zu erklären. Bei meiner MS nimmt diese Fatigue den Hauptanteil an Beeinträchtigungen ein. Und das, obwohl ich aussehe, „wie das blühende Leben“. Es trifft mich immer wieder sehr, wenn ich das Gefühl habe, dass man nicht erkennt, wie umfassend diese Behinderung, dieser Anteil der MS ist. Meine Fatigue hindert mich daran, arbeiten zu gehen und ebenfalls verhindert sie andere schöne Dinge in meinem Leben. Ich bin abhängig von der Fatigue, in der Hinsicht, dass ich NIE ohne sie planen kann: keinen Start in den Tag, keine Termine, keine Treffen, keinen Haushalt, keine Telefonate: alles wird durch sie bestimmt, weil meine einzigste Möglichkeit des „in den Griff“ -Bekommens (was nie völlig möglich ist), außer der täglichen Einnahme eines Antiparkinsonmittel (das gegen Fatigue helfen soll) , nur mein striktes Halten an mein persönliches MS-Energie-Management ist. Organisieren: Ruhepausen einplanen, die entsprechend lang und ungestört sind. Nicht mehr als ein, höchstens zwei „Termine“ an einem Tag.
So kann ich die Fatigue manchmal etwas austricksen, ausbremsen. Aber eben nur manchmal. Denn sie kommt auch an Tagen völliger Ruhe und es verändert auch nicht unbedingt die Heftigkeit eines Anfalls.
Und wenn sie kommt, weil man es „mal wieder übertrieben“ hat, dann kann man ihr im besten Fall entgegentreten und ihr zuschleudern: „wenigstens hatte ich mal ein schönes Wochenende“ und da ich mit Dir gerechnet habe, habe ich heute auch gar nichts vor und ergebe mich.

Fatigue nach fibro life 265x300 - Fatigue: eine emotionale Erklärung für Angehörige von einer Fatigue-Geplagten

Fatigue und die Konsequenzen

Hallo MS, hallo Fatigue; Hallo Verzweiflung; Hallo Leben; Hallo MS-Normalität! © 2013 Heike Führ/multiple-arts.com

Ihr wisst ja, dass ich absoluter Fan von CBD-Öl bin, da es mir so gut hilft:
Meine CBD-Öl-Empfehlung:
https://cbdwelt.de/ms

 MA cbdwelt 212x300 - Fatigue: eine emotionale Erklärung für Angehörige von einer Fatigue-Geplagten

Wenn Ihr Fragen dazu habt, könnt Ihr mich gerne anschreiben ?

Und noch ein Hinweis: Manchmal dauert es ein klein wenig, bis das CBD seine Wirkung zeigt. Es wird davon ausgegangen, dass sich im Körper erst einmal ein gewisser CBD-Spiegel aufbauen muss. Bei manchen Menschensetzt die Wirkung sehr schnell ein, bei andern erst nach 4 Wochen…Und es gibt Untersuchungen, dass eventuell der „Omega 3 – Spiegel“ zu niedrig ist, aber es wird Omega 3 benötigt, damit manche Produkte vom Körper überbaut erst verstoffwechselt werden… Deshalb ist GEDULD gefragt, wenn man CBD einnimmt.

Mir hilft CBD vor allem gegen meine schreckliche Fatigue! Da ich nun eine völlig neue Lebensqualität habe, nenne ich es mein „persönliches Wundermittel“! ?

Ich nehme morgens von diesem Öl 5 Tropfen:

https://cbdwelt.de/shop/cbd-oel/10-cbd-oel-enecta/ref/3/?campaign=enecta10

und je nach Bedarf (wenn nochmal ein großes Müdigkeits-Tief kommt) noch einmal 1-2 Kapseln: https://cbdwelt.de/shop/cbd-kapseln/300mg-cbd-cbda-kapseln-endoca/ref/3/?campaign=CBDKapselnmitCBDa

  • Damit komme ich wunderbar zurecht! Meine Fatigue-Attacken sind nicht mehr täglich mehrfach präsent und wenn mich ein Fatigue-Anfall ereilt, ist er viel schneller vorüber!

Meine gesamte Konstitution und Kraft wurde dadurch verbessert, sowie auch meine Konzentrationsfähigkeit. Außerdem bin ich DEUTLICH entspannter! ?

Andere chronisch Kranke berichten, dass CBD ihnen beim Einschlafen, gegen Spastiken und Schmerzen und gegen Abgespanntheit hilft.

Erwiesener Maßen wirkt CBD auf jeden Fall anti-entzündlich, was bei MS ja einfach super ist!

#werbung ‚sponsored by cbdwelt.de

 Wenn Euch dieser Artikel gefallen hat und Ihr immer über alle Neuigkeiten informiert

sein möchtet, klickt einfach den grünen FOLLOW-Button an, der sich über jedem Post

befindet. ?

Dann bekommt Ihr immer eine E-Mail, wenn es etwas Neues hier gibt,

und seid direkt dabei, wenn es um Gewinnspiele geht!

Wichtig!

Ich distanziere mich davon, dass das CBD–Öl ein gleichberechtigter Ersatz von Medikamenten sei. Ich teste für mich und berichte über meine Erfahrung und erzähle von den Erfahrungen anderer chronisch Kranker. Die Tests stützen sich nicht auf wissenschaftlich fundierte Ergebnisse. Das heißt, es sind ganz individuelle und intuitive Erfahrungsberichte Bei jeder ernsthaften Erkrankung ist natürlich ein Arztbesuch wichtig.

1 fertig 50 prozrnz - Kann CBD bei Multipler Sklerose helfen?

Kann CBD bei Multipler Sklerose helfen?

Kann CBD bei Multipler Sklerose helfen?

1 fertig 50 prozrnz 300x228 - Kann CBD bei Multipler Sklerose helfen?

CBD bei Multipler Sklerose

Ja, sage ich: CBD kann bei MS helfen und unterstützen –  ich habe ja schon viel darüber erzählt.

Und bevor ich berichte, möchte ich einfach nochmal erwähnen:

CBD ist OHNE  THC, macht weder high noch abhängig  und ist völlig legal (als „Nahrungsergänzungsmittel“) zu kaufen.

CBD und Multiple Sklerose

Weiterlesen

dragon 2634391 1280 624x351 - Periode, PMS und Multiple Sklerose - Das prämenstruelle Syndrom und Multiple Sklerose

Periode, PMS und Multiple Sklerose – Das prämenstruelle Syndrom und Multiple Sklerose

Periode, PMS und Multiple Sklerose

MS und Hormone 300x200 - Periode, PMS und Multiple Sklerose - Das prämenstruelle Syndrom und Multiple Sklerose

Periode, PMS und Multiple Sklerose
Das prämenstruelle Syndrom und Multiple Sklerose

Das prämenstruelle Syndrom und Multiple Sklerose

Dass Hormone einen großen Einfluss auf unseren Körper haben, ist bekannt. Ich habe 2016 einen Text dazu geschrieben, den Ihr Euch gerne erst einmal durchlesen könnt:

http://multiple-arts.com/ms-und-hormone/

Heute widme ich mich der Frage, ob die Hormone im weiblichen Körper Einfluss auf unser Wohlbefinden in Bezug auf die MS haben.

Wie geht es unserer MS wenn wir unsere Periode haben?

Wie fühlen wir uns dabei? Gibt es Unterschiede oder nicht und warum ist das so?

Hormone und MS

Hormone sind lebenswichtige Botenstoffe, die in unseren Körperdrüsen (Hypophyse, Hypothalamus, Schilddrüse mit Nebenschilddrüsen, Bauchspeicheldrüse, Nebenniere, Eierstöcke (bzw. Hoden beim Mann) produziert werden.

Das prämenstruelle Syndrom/PMS und MS

Viele Frauen kennen es: Die Tage vor den Tagen können eine ganze Vielzahl von körperlichen und psychischen Beschwerden verursachen und uns das Leben zur Hölle machen! Unabhängig von MS!

Darunter fallen beispielsweise Schmerzen, Abgeschlagenheit, Reizbarkeit, Depressionen und/oder eine gewisse Überempfindlichkeit.

Frauen mit MS berichten von 2 Phänomen:

  1. Seit sie MS haben, haben sie überhaupt keine Probleme mehr mit PMS
  2. Seit sie MS haben, nimmt die PMS ständig zu und wird übermächtig

Selten wird berichtet, dass gar keine Veränderung eingetreten ist.

 

testosterone 2901425 1280 300x241 - Periode, PMS und Multiple Sklerose - Das prämenstruelle Syndrom und Multiple Sklerose

Hormone und MS

Der weibliche Zyklus

Der weibliche Zyklus führt oft auch zu Schwankungen im körperlichen und seelischen Befinden – was die Tage vor den Tagen für immerhin zwei Drittel aller Frauen zur Belastung ausarten lassen kann.

„PMS tritt bevorzugt bei Frauen über 30 auf. In einigen Fällen können die Symptome so stark sein, dass sie zeitweilig zu Arbeitsunfähigkeit führen und die sozialen, familiären und geschäftlichen Beziehungen extrem belasten. Frauen mit PMS sind mitunter einem erheblichen Leidensdruck ausgesetzt, der nicht einfach hingenommen werden sollte.“ (1))

dot pattern 2484077 1280 300x300 - Periode, PMS und Multiple Sklerose - Das prämenstruelle Syndrom und Multiple Sklerose

PMS und MS

Frauen mit Multipler Sklerose und PMS

Frauen mit Multipler Sklerose und PMS berichten meist 2 Dinge:

Manchen Frauen geht es vor und während der Periode mit ihrer MS besser

Manche Frauen klagen über vermehrte Fatigue, Kraftlosigkeit und Spastiken (usw.).

Dann gibt es noch die Gruppe Frauen, die gar keine Veränderung spüren.

Wenn man bedenkt, was Hormone in unserem Frauenkörper veranstalten, dann kann man sich auch vorstellen, dass es Frauenkörper gibt, die entweder vom Hormon-Schwung profitieren und mehr Energie erhalten, oder aber auch, dass dieser Hormonumschwung (übrigens auch in den Wechseljahren gibt es die gleichen unterschiedlichen Auswirkungen), den MS-Körper noch mehr irritiert und er enorm viel Energie darauf „verschwenden“ muss, um in der Balance zu bleiben. Laienhaft könnte das erklären, warum es manchen Frauen besonders VOR der Periode (PMS) so schlecht geht.

Außerdem ist der Zusammenhang zwischen Psyche und dem weiblichen Zyklus – und damit auch einhergehenden Beschwerden – seit langem bekannt.

Die sogenannten PMS-Depressionen treten auf, wenn der weibliche Zyklus in die zweite Hälfte wechselt.

silver pool 2914079 1280 300x200 - Periode, PMS und Multiple Sklerose - Das prämenstruelle Syndrom und Multiple Sklerose

Frauen mit Multipler Sklerose und PMS

Das prämenstruelle Syndrom

Bei manchen Frauen treten dann körperliche oder psychische Beschwerden auf, wie beispielsweise Migräne, Müdigkeit und Erschöpfung, Wassereinlagerung im Gewebe, Durchfall und Krämpfe im Unterbauch, sowie auch Ängste, Panikattacken oder depressive Verstimmungen

Wenn es sich um eine klassische PMS handelt, verschwinden diese Beschwerden mit dem Einsetzen der Monatsblutung wieder. Sind sie stark und kehren sie in jedem Zyklus wieder, spricht man vom Prämenstruellen Syndrom (PMS).

Hormone und MS

Des Weiteren wird viel rund um Hormone und Multiple Sklerose geforscht: So war 2005 bei der DMSG zu lesen: „Anormale Hormonwerte könnten eine entscheidende Rolle bei der Entstehung von Multipler Sklerose spielen – zu dieser Erkenntnis gelangten Wissenschaftler der Universität La Sapienza in Rom.

Allein die Tatsache, dass doppelt so viele Frauen wie Männer an MS erkranken – und diese wiederum während einer Schwangerschaft ja erfahrungsgemäß deutlich weniger ausgeprägt ist – legt die Vermutung nahe, dass Hormone im Krankheitsverlauf eine wesentliche Rolle übernehmen. (2)

Fazit:

Wenn Frauen also entweder vom Hormon-Schwung profitieren und mehr Energie erhalten, oder aber dieser Hormonumschwung ihrem MS-Körper noch mehr schwächt, dann ist es verständlich, dass unser MS-Körper wieder einmal doppelt irritiert ist und enorm viel Energie darauf verwenden muss, um in der Balance zu bleiben. Dieses Halten des Gleichgewichts muss den MS-gebeutelten Körper ganz besonders anstrengen.

Kein Wunder also auch, wenn diese Hormon-Welt mit dem MS-Körper der Frauen etwas veranstaltet!

Ein Link, welcher alle Zusammenhänge gut erklärt, findet Ihr hier:

PMS-Depressionen: seelisches Tief vor den Tagen

https://www.rtv.de/gesundheit/pms-depressionen-seelisches-tief-vor-den-tagen

 

Wie Ihr wisst, bin ich absoluter CBD-Fan! ?

Meine CBD-Öl-Empfehlung: https://cbdwelt.de/ms

 MA cbdwelt 212x300 - Periode, PMS und Multiple Sklerose - Das prämenstruelle Syndrom und Multiple Sklerose

Wenn Ihr Fragen dazu habt, könnt Ihr mich gerne anschreiben 🙂

Und noch ein Hinweis: Manchmal dauert es ein klein wenig, bis das CBD seine Wirkung zeigt. Es wird davon ausgegangen, dass sich im Körper erst einmal ein gewisser CBD-Spiegel aufbauen muss. Bei manchen Menschensetzt die Wirkung sehr schnell ein, bei andern erst nach 4 Wochen…Und es gibt Untersuchungen, dass eventuell der „Omega 3 – Spiegel“ zu niedrig ist, aber es wird Omega 3 benötigt, damit manche Produkte vom Körper überbaut erst verstoffwechselt werden… Deshalb ist GEDULD gefragt, wenn man CBD einnimmt.

Mir hilft CBD vor allem gegen meine schreckliche Fatigue! Da ich nun eine völlig neue Lebensqualität habe, nenne ich es mein „persönliches Wundermittel“! ?

Ich nehme morgens von diesem Öl 5 Tropfen:

https://cbdwelt.de/shop/cbd-oel/10-cbd-oel-enecta/ref/3/?campaign=enecta10

und je nach Bedarf (wenn nochmal ein großes Müdigkeits-Tief kommt) noch einmal 1-2 Kapseln: https://cbdwelt.de/shop/cbd-kapseln/300mg-cbd-cbda-kapseln-endoca/ref/3/?campaign=CBDKapselnmitCBDa

  • Damit komme ich wunderbar zurecht! Meine Fatigue-Attacken sind nicht mehr täglich mehrfach präsent und wenn mich ein Fatigue-Anfall ereilt, ist er viel schneller vorüber!

Meine gesamte Konstitution und Kraft wurde dadurch verbessert, sowie auch meine Konzentrationsfähigkeit. Außerdem bin ich DEUTLICH entspannter! ?

Andere chronisch Kranke berichten, dass CBD ihnen beim Einschlafen, gegen Spastiken und Schmerzen und gegen Abgespanntheit hilft.

Erwiesener Maßen wirkt CBD auf jeden Fall anti-entzündlich, was bei MS ja einfach super ist!

#werbung ‚sponsored by cbdwelt.de

 Wenn Euch dieser Artikel gefallen hat und Ihr immer über alle Neuigkeiten informiert

sein möchtet, klickt einfach den grünen FOLLOW-Button an, der sich über jedem Post

befindet. 🙂

Dann bekommt Ihr immer eine E-Mail, wenn es etwas Neues hier gibt,

und seid direkt dabei, wenn es um Gewinnspiele geht!